12.02.2018

Herren – 3. Liga Süd

SG Nußloch – TGS Pforzheim 26:27 (11:10) 

SG Nußloch verliert innerhalb 7 Tagen zweites Heimspiel.

(MG) Am vergangenen Sonntag gastierte die angeschlagene TGS Pforzheim in der Olympiahalle. Die Gäste konnten bisher in diesem Jahr, aus den vergangenen 4 Spielen, nur lediglich ein Unentschieden, neben drei Niederlagen erreichen. Dabei verloren sie teilweise nur sehr knapp. Insofern galt es die Gäste nicht zu unterschätzen.

Unsere Mannschaft wollte die deutliche Niederlage vor Wochenfrist vergessen machen und fand zunächst sehr gut ins Match. Die Abwehr stand und die daraus folgenden Ballgewinne wurden über schnelle Gegenzüge in Tore umgemünzt. Nach 7 Minuten führten die Gastgeber bereits mit 4:1 und alles schien „nach Plan“ zu laufen: Pforzheim konnte bis zu diesem Zeitpunkt einzig durch ein Tor von der 7-Meterlinie erfolgreich sein. Doch auch bei Nußloch geriet nun der Angriff ins stocken, und Pforzheim fand besser ins Spiel. So erzielten die TGS nach 10 Minuten mit ihrem ersten Feldtor durch Markus Bujotzek den 4:2 Anschlusstreffer. In den folgenden 10 Minuten konnte unsere Mannschaft mit einem Tor von Lars Crocoll lediglich einen Treffer erzielen, während die TGS nach dem 5:2 mit einem 4:0-Lauf zum ersten Mal in diesem Match mit 5:6 in Führung ging. Dabei verstanden es die Gäste durch ihre offensive 6:0 Deckung unsere Mannschaft immer entweder ins Zeitspiel, zu nicht immer optimalen Abschlüssen oder Ballverlusten zu zwingen. In den restlichen 10 Minuten bis zur Halbzeit, konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend in Szene setzten, so dass Nußloch mit einer knappen 11:10 Tore Führung in die Pause ging.

In den ersten  Minuten nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Zuschauern das gleiche Szenario, beim Stand von 13:13 konnte Nußloch letztmalig in diesem Spiel ausgleichen. Danach waren es die Gäste, die mit dem 15:18 erstmals mit drei Toren davon zogen. Trainer Christian Job zog zum zweiten Mal in diesem Match die grüne Karte und versuchte seine Mannschaft auf die neue Situation einzustellen. Allerdings war es der an diesem Tag überragende Maris Versakovs auf Seiten der Turnergesellschaft, der mit seinen insgesamt 11 Toren nicht zuließ, das unsere SG den Abstand verkürzen konnte. In der 50. Minute führten die Gäste mit 21:25 und Christian Job legte zum dritten Mal die grüne Karte um die drohende Niederlage abzuwenden. Die SG Nußloch bäumte sich danach gegen die drohende Niederlage auf und verkürzte den Rückstand Tor um Tor, 24:27 und 25:27. Mit der Schlusssirene erzielte Raimonds Trivanovs allerdings lediglich nur noch den Anschlusstreffer zum Endstand von 26:27. Eine weitere Niederlage für unser Team war besiegelt, und die TGS Pforzheim feierten ihren ersten Sieg in diesem Jahr. Zu erwähnen ist die Torhüterleistung von Fabian Lieb, der seine Mannschaft während des Spiels mit seinen Paraden immer wieder in Schlagdistanz zur TGS Pforzheim hielt.

 

Die SG Nußloch spielte mit M. Bitz und F. Lieb im Tor, K. Bitz (8), Ch. Buse (1), L. Crocoll (7), D. Ganshorn, L. Gerdon, J. Herbert, N. Herrmann (1), S. Körner (3), Ph. MüIIer, G. Pauli (2), M. Schmitt (1), R. Trifanovs (3).

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.