28.01.2018

Herren - 3.Liga Süd

HC Oppenweiler/Backnang - SG Nußloch 23:25 (9:13)

SG Nußloch entführt glücklich aber nicht unverdient beide Punkte aus Oppenweiler.

 

(MG) Am letzten Samstag ging es für unsere Mannschaft ersatzgeschwächt in die Gemeindehalle Oppenweiler, zum wiedererstarkten HC Oppenweiler/Bagnang. Kevin Bitz musste mit einer Magen-Darm-Verstimmung passen und Jochen Geppert mit Problemen in der Schulter. Klarheit über die Schwere der Verletzung wird hierbei die Diagnose in der kommenden Woche bringen.  

Die letzten Beiden Spiele konnte der HC erfolgreich gestalten und damit wieder Anschluss an die Nichtabstiegsplätze knüpfen. Daher, aber auch aufgrund der Atmosphäre in der vollbesetzten, kleinen Gemeindehalle in Oppenweiler und die daraus resultierende Euphorie der Zuschauer, galt es für unsere Mannschaft von Anfang an hoch konzentriert ans Werk zu gehen. Sieht man das Ergebnis so wird deutlich, dass das Matsch von beiden Abwehrreihen dominiert wurde. Obwohl die SGN mit einem Tor von David Ganshorn in der 3. Minute den ersten Treffer des Spiels setzte, war es der HC Oppenweiler/Backnang, der in der 8.Miunte bei einer 4:2 Führung liegend die Chance hatte auf drei Tore davonzuziehen. Die aber ebenfalls gut aufgestellte Abwehr der SG konnte diese Bemühungen unterbinden und Christian Buse leitet mit dem 4:3 Anschlusstreffer einen 6:0 Lauf der SG ein, welchen er mit dem 4:8 auch beendete. Der HC sah sich daher bereits in der 15.ten Minute dazu gezwungen die erste Grüne Karte zu legen und eine Auszeit zu nehmen. Doch auch diese Maßnahme änderte nichts daran, auch dank der Treffsicherheit von Lars Crocoll auf der rechten Rückraumposition, mehrerer vereitelter 100%iger Chancen durch Fabian Lieb im Tor der SG und des fast unüberwindbaren Innenblocks mit David Ganshorn und Philipp Müller, dass der 4-Tore Vorsprung auch noch in der 22.Minute beim 7:11 bestand hatte.  In der Folge war es der HC der mit 2 Toren in Folge wieder heran kam und sogar den Anschlusstreffer markieren konnte, aber wieder einmal am gut aufgelegten Fabian Lieb scheitere. Die SG markierte noch zwei Treffer und ging mit einem 9:13 in die Kabinen.

Der Beginn des zweiten Durchgangs wurde von der SG komplett verschlafen und gehörte zunächst den Hausherren. In der 36. Minute glichen die Gastgeber erstmals wieder aus (14:14). Nun war das Match wieder komplett offen. Bis zum 17:17 war es die SG die jeweils ein Tor vorlegte, welches der HC im Gegenzug wieder ausglich. Beim 18:17 in der 46. Minute, führte seit der 9.Minute erstmals wieder der Gastgeber. Nun entwickelte sich ein Spiel auf des Messers Schneide, dass an Spannung nicht zu überbieten war.  Beim Stande von 23:23, die Uhr zeigte 58:52 erhalten die Gastgeber einen 7-Meter Strafwurf zugeschrieben. Philipp Maurer ritt gegen den zwischenzeitlich im Gehäuse der SG stehenden Marco Bitz an. Erinnerungen an das Hinspiel werden wach, als nach Ablauf der regulären Spielzeit dem HC beim 30:30 ebenfalls noch ein 7-Meter zugesprochen wurde. Wie im Hinspiel scheitere der HC am Nußlocher Schlussmann. In Ballbesitz legt nun Christian Job die grüne Karte und stellt seine Mannschaft in der folgenden Auszeit auf die verbleibenden 45 Sekunden ein. Keine 15 Sekunden später markiert Lars Crocol, der am Ende zum Spieler des Tages auf Seiten der SG gewählt wurde, mit seinem 8.Treffer die 24:23 Führung für unsere Mannschaft. Der darauffolgenden Angriff der Gastgeber brachte keinen Erfolg und Nico Herrmann erzielt quasi mit der Schlusssirene den 25.Treffer für die SG Nußloch. Christian Job: „Ich bin super glücklich. Mir fehlen die Worte. Was die Mannschaft im kämpferischen Bereich leistet, macht mich wirklich stolz.“

 

 

Die SG Nußloch spielte mit M. Bitz und F. Lieb im Tor, Ch. Buse (3), L. Crocoll (8), D. Ganshorn (1), L. Gerdon (3), J. Herbert (3), N. Herrmann (3/3), S. Körner (1), Ph. MüIIer (2), G. Pauli, M. Schmitt, R. Trifanovs (2).

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.