05.02.2018

Herren - 3.Liga Süd

SG Nußloch - HBW Balingen-Weilstetten II 25:37 (10:15)

Revanche nicht geglückt

(MG) Am vergangenen Sonntag gastierte die Reservemannschaft des Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten in der Olympiahalle. Im Hinspiel, am 16.09.2017, brachten die Jung-Gallier der Job-Truppe die erste Saisonniederlage bei. Insofern galt es neben der Verteidigung der Tabellenführung auch Revanche für diese erste Saisonniederlage zu nehmen, - doch alles kam anders … .

 

Zunächst wurde im Laufe der Woche bekannt, dass die Schulterverletzung von Rückraumspieler Jochen Geppert doch operativ behandelt werden muss und er dadurch für den Rest der Runde nicht mehr zur Verfügung steht. Ein Termin für die OP steht im März schon fest. Wir wünschen Jochen auf diesem Wege gute Besserung und einen guten Heilungsverlauf. Trainer Job muss damit neben dem bereits seit Januar fehlenden Simon Kuch nun einen zweiten Rückraumspieler ersetzten.

 

Schon in den ersten Minuten des Spiels zeigte sich, dass die Gäste besser ins Spiel finden sollten. Nach einem verwandelten 7-Meter und zwei Kontertoren führte er HBW bereits nach 2 Minuten mit 3:1. Die SG Nußloch konnte danach zwar usgleichen, und sich beim 5:3 und 6:4 in der 7. Minute sogar mit 2 Toren absetzten, wurde danach aber von einem Konter nach dem Anderen der Jung-Gallier überrollt. Die Uhr zeigte 12:34 Min. und ein 8:9 für die Gäste, als sich Trainer Christian Job veranlasst sah die erste Auszeit zu nehmen. Zwar konnte unsere Mannschaft anschließend zum 9:9 ausgleichen, dies war allerdings das letzte Mal in dieser Partie, dass unsere Mannschaft das Match offen gestalten konnte. Danach zogen die Gäste, unterstützt von vielen Ballverlusten der SG, über 10:14 bis zur Halbzeit auf 15:20 davon.

Wer darauf hoffte, dass sich in Durchgang zwei, der HBW eine Schwächephase leisten sollte, wurde eines Besseren belehrt. Die gut gestaffelte und aggressiv agierende Abwehr der Gäste lies nur wenig Möglichkeiten für den, in dieser Phase

unglücklich agierenden Angriff der Hausherren zu. Bis zur 40. Minute erzielte der Gast weitere 6 Tor, ließ aber im Gegenzug nur einen Gegentreffer zu (16:26), was den ersten 10 Tore Rückstand für unserer Mannschaft in diesem Spiel zur Folge hatte. Daran änderte auch die zweite Auszeit auf Seiten der Gastgeber nichts mehr. Der HBW ließ auch in der restlichen Spielzeit keine Schwächen zu und domminierte bis zum Schlusspfiff das Match in der Olympiahalle. Am Ende stand eine verdiente und deutliche 25:37 Heimniederlage für unsere Mannschaft zu buche, da sich Balingen-Weilstetten über 60 Minuten keine Fehler leistete und Nußloch zu keinem Zeitpunkt einen Zugriff auf das Spiel bekam.

Nach dem 5 Sieg aus den letzten 5 Spielen meinte Trainer Doster im Trainergespräch: „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, da gibt’s nicht viel zu analysieren: Das war mit Abstand unsere bisher beste Saisonleistung. Wir haben gerade einen Lauf mit einer sehr guten Abwehr und zwei sehr guten Torhütern. Trotzdem hatten wir sehr großen Respekt vor Nußloch und wussten, dass dies kein Spaziergang wird. Aber bei uns hat heute alles geklappt.“ Ein gesundheitlich angeschlagener Trainer Christian Job meinte noch vom Spiel gezeichnet: „Es tut mir unheimlich Leid für unsere Fans, dass es heute so gekommen ist. Glückwunsch, das was Balingen-Weilstetten heute hier gespielt hat, war meines Erachtens das Beste, was eine gegnerische Mannschaft in meiner Zeit als Trainer hier in Nußloch abgeleistet hat. Wir haben eine überragende Serie in den letzten Wochen hingelegt und da muss man akzeptieren, dass so ein Spiel passieren kann, auch wenn es uns allen sehr weh tut, dass es ein Spiel gibt in denen einfach gar nichts geht und der Gegner in allen Belangen überlegen ist. Von da her gibt es einfach nur einen riesen Glückwunsch an die Leistung von Balingen und für uns es nächste Woche besser zu machen."

 

Die SG Nußloch spielte mit M. Bitz und F. Lieb im Tor, K. Bitz (9), Ch. Buse (2), L. Crocoll (1), D. Ganshorn (1), L. Gerdon (6), J. Herbert, N. Herrmann (3), S. Körner (2), Ph. MüIIer (1), G. Pauli, M. Schmitt, R. Trifanovs.

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.