Rückrundenstart für die SGN-Herren

Job-Team gastiert bei den „Pfalzbiber“ in Hochdorf

(kwd) Gleich zum Rückrundenauftakt hat die Mannschaft von Trainer Christian Job eine hohe Auswärtshürde zu meistern. Zwar liegt der TV Hochdorf momentan mit 6:24 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, doch die Spiele gegen die Pfalzbiber waren schon immer von viel Einsatz, Kampf und Leidenschaft geprägt. Im direkten Vergleich der letzten vier Spielzeiten haben die Pfälzer noch leicht die Nase vorn. In den ersten beiden Runden der SGN in Liga 3 konnte kein Spiel gegen den TV Hochdorf gewonnen werden. Erst in der letzten Saison, als die SGN Meister der 3. Liga Süd wurde, gelang der „Turnaround“. Mit 36:25 und 23:30 behielt die SGN die Oberhand. Auch das erste Saisonspiel in der laufenden Runde gewannen die Blau-Weißen mit 32:26 Toren. Wer allerdings diesem Spiel beiwohnte, der konnte sich selbst davon überzeugen, welch schwere und knifflige Aufgabe dies war. Hochdorf führte nach 20 Spielminuten mit 8:14 Toren in der Olympiahalle und nicht wenige SGN-Fans rieben sich verwundert die Augen. Bis zur Halbzeit konnte Nußloch auf 15:17 aufholen und nach der Halbzeitansprache von Coach Job sahen die Zuschauer eine anderes Nußlocher Team. Ab der 36. Spielminute (19:19) nahm der SGN-Express Dampf auf und kam am Ende zu einem deutlichen 32:26-Auftaktsieg.

Das dieses erste Match der Rückrunde kein leichtes wird, ist jedem im SGN-Lager bewusst. Denn immer wenn die Pfälzer auf die Badener treffen, ist es ein besonderes Spiel. Ein Heimspiel für unseren Trainer Christian Job der nur so vor Ehrgeiz sprüht, das Bruderduell Lucas gegen Marvin Gerdon um zwei Besonderheiten zu nennen. Eine weitere Tatsache ist, dass der TV Hochdorf nach dem Rücktritt ihres Trainers Stefan Bullacher und der Übernahme durch Steffen Christmann ihr letztes Vorrundenspiel gegen den VfL Pfullingen mit 30:26 Toren gewinnen konnte und nun neue Hoffnung für die Rückrunde schöpft. Die Pfälzer werden alles versuchen den Klassenerhalt zu erreichen. Denn auch sie wissen, dass sie mit dem „Rücken zur Wand“ stehen.

Im Lager der SGN entspannt sich so langsam das Lazarett. David Ganshorn ist zum Rückrunden-Trainingsauftakt wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und wird als Alternative wieder mit von der Partie sein. Ebenso dabei sind die leicht angeschlagenen Marco Bitz und Jochen Geppert. Auch Max Schmitt ist von seinem Auslandsaufenthalt wieder zurückgekehrt und in den Trainingsbetrieb eingestiegen. Inwieweit er schon eine Alternative sein wird, bleibt abzuwarten. Lediglich Patrick Fehringer wird nach seinem Kreuzbandriss diese Runde nicht mehr zum Einsatz kommen. Aber auch er macht große Fortschritte bei der Reha.

Auf eine spannende und attraktive Begegnung können die Blau-Weißen Anhänger also gespannt sein. Das Team von Trainer Job hofft natürlich wieder auf „volle Blau-Weiße Unterstützung“ im Biber-Bau.

TV Hochdorf – SG Nußloch, Samstag 13.01.2018 um 18.00 Uhr im Sportzentrum Hochdorf,
Im Einolf 2 in 67126 Hochdorf-Assenheim

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.