Berichte/News männl. C-Jgd. - Saison 2017/18


25.02.2018

männliche C-Jugend - Bezirksliga 1

JSG Schwarzbachtal - SG Nußloch  23:29 (14:13)

Hart erkämpfter Auswärtssieg

 

Obwohl es der  C-Jugend  nicht gelang über weite Strecken  ihre volle Leistung abzurufen, gelang gegen die JSG Schwarzbachtal ein am Ende verdienter 23:29 Auswärtserfolg.

Vorgewarnt durch den knappen 31:30 Vorrundensieg und dem spielstarken Auftritt der JSG, lag bei der Vorbesprechung  der Fokus auf der Abwehrarbeit. Leider wurde das Gehörte nicht zu 100% umgesetzt  und die Hausherren kamen von Beginn an zu guten Torchancen. Im Gegenzug wurde unser  Angriff immer wieder eingebremst, daher war es nicht verwunderlich, dass Nußloch teilweise einem vier- Tore -Rückstand  (11:7; 19. Minute)  nachlief. Aber die letzten Minuten gaben unsere Jungs nochmal Gas und konnten bis zur Pause auf 14:13 verkürzen.

Die Kabinenansprache des Trainergespanns fiel widererwartend  ruhig aus. Es wurde vor allem auf den Willen und die Bereitschaft eingegangen. Der Wiederanpfiff sollte zeigen, ob diesmal die taktischen Vorgaben  umgesetzt werden. Und tatsächlich, der Biss in der Abwehr war da, im Angriff wurde sich besser bewegt.  Aber die Hausherren zeigten sich nur kurz beeindruckt und so entwickelte sich ein temporeiches und spannendes Handballspiel. Bis zur 37. Minute konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen. Dementsprechend stand es auch 19:19.  Doch nun brach die Phase unseres Torhüters Sven Sitter an. Immer wieder machte er klare Chancen der Schwarzbachtaler zunichte und der Angriff nutzte diesen Vorteil aus und baute bis zur 41. Minute  (20:23) einen drei Tore Vorsprung auf. Von nun an hatte unsere C-Jugend die Oberhand. Selbst wenn die Gastgeber verkürzen konnten,  blieben unsere Spieler ruhig, um im richtigen Moment in die Lücken zu gehen  und ein Tor zu erzielen. Die Schwarzbachtaler wurden in den letzten Minuten, mit der drohenden Niederlage vor Augen, immer hektischer und ungenauer in ihren Aktionen, dies wiederum nutzen die Blauhemden  aus um den Vorsprung bis zum Schlusspfiff auf sechs Tore (23:29) auszubauen.

Heute haben unsere Jungs vor allem in der zweiten Halbzeit Moral bewiesen und gezeigt, dass sie bereit sind den Kampf anzunehmen, um auch Spiele ohne spielerische Glanzpunkte zu gewinnen.

Nun gilt es die Pause bis zum 11.03.2018 zu nutzen um gegen den Tabellenersten und schon feststehenden Meister die HG Oftersheim/Schwetzingen zu bestehen. Beim Spiel um 12:45 Uhr in der Nordstadthalle Schwetzingen geht es auch für uns um die Chance noch den zweiten Platz zu erreichen. Daher erwartet die Handballfans ein spannendes Spiel und die C-Jugend freut sich über die Unterstützung von der Tribüne.

 

Mannschaftsaufstellung:

Tor: Sven Sitter

Feld: Nico Steinmann 1;  Lars Hortien 3;  Tim Wimmer 7,  Julian Dumtzlaff 6;

Tobias Niemtschak , David Kistner,  Maik Mößner,  Tim Homma 5

Nino Kirchner 7 , Nico Dobrzanski,  Philipp Strein,  Erik Benzel


21.02.2018

männliche C-Jugend - Bezirksliga 1

SG Nußloch - TV Dielheim  34:23 (15:8)

Revanche geglückt!

Musste man zu Beginn der Runde noch eine sehr deutliche 33:21 Niederlage hinnehmen, so konnte die C-Jugend durch den ebenso deutlichen 34:23 Heimsieg diese Scharte wieder auswetzen.

Mit dem Anpfiff waren unsere Jungs hellwach und zeigte Ihre spielerische Klasse. Der TV Dielheim versuchte zwar durch Tempoverschleppungen einen Bruch im Spiel der Blauhemden zu erzwingen, aber dies gelang nur Ansatzweise. So wurde der Ball in der Bewegung gespielt und sehenswerte Kombinationen führten  über 5:2 (8.Minute) , 10:5  (15. Minute) auf 15:8 in der 23. Minute.  Dieses Ergebnis hatte dann auch bis zum Halbzeitpfiff bestand.

Da unser  Team bereits mehrmals in dieser Runde verschlafen aus der Kabine kam, galt es diesmal nicht durch Nachlässigkeiten diesen Vorsprung abzugeben. Doch diese Sorge war  unberechtigt. Unsere Spieler  waren hellwach und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. So erzielte Lars Hortien in der 42. und 43. Minute die Treffer 29 und 30 und baute den Vorsprung auf 11 Tore aus. Die letzten Minuten wechselte das Trainerteam Herb/Homma noch munter durch, um allen Spieler Einsatzzeiten zu geben. Dadurch  fehlte dann auch etwas die Abstimmung in der Abwehr  und so kam der Gast noch zu dem ein oder anderen Ehrentreffer, um das Endergebnis von 34:23  etwas erträglicher zu gestalten.

 

Manschaftsaufstellung:

Tor: Sven Sitter

Feld: Nico Steinmann 1;  Lars Hortien 7;  Tim Wimmer 4,  Julian Dumtzlaff 4;

Tobias Niemtschak 1, David Kistner 2,  Maik Mößner 2,  Tim Homma 3

Julian Belt 1,  Nino Kirchner 6 , Nico Dobrzanski 3,  Philipp Strein,  Erik Benzel


09.12.2017

männliche C-Jugend - Bezirksliga 1

JSG Hemsbach/Laudenbach - SG Nußloch  12:30 (6:16)

Souveräner Sieg zum Jahresschluss

 

Im letzten Spiel des Jahres 2017 konnte die männliche C-Jugend einen, auch in dieser Höhe verdienten, 12:30 Sieg einfahren

Zuhause hui, auswärts pfui. So präsentierte sich unsere C-Jugend bis dato. Konnte man zuhause alle Spiele gewinnen, so stammten die bisherigen Verlustpunkte aus den Auswärtspartien. Diesen Auswärtsfluch wollten unsere Jungs heute ablegen und gingen entsprechen konzentriert und motiviert ins Spiel. Die Abwehr stand von Anfang an gut gestaffelt und beweglich und machte den Gastgebern das Angriffsleben schwer. Zwar gelang  der JSG zu Beginn eine 2:1 Führung, aber der SGN- Express war an diesem Tag nicht aufzuhalten. Immer wieder gelang es der Abwehr den Ball zu erobern oder dem gut aufgelegten Sven Sitter im Tor die Würfe zu entschärfen und durch schnelles Umschaltspiel einfache Tore zu erzielen. So zog die SGN  bis zur 18. Minute auf 3:10 davon und hätte sogar noch deutlicher führen können, aber durch den Einsatz von Harz, war der Ball für die Nusslocher Spieler ungewohnt „griffig“. So gingen freie Bälle neben oder über das Tor, oder wurden vom gut haltenden Heimkeeper entschärft. Trotzdem  gelangen immer wieder sehenswerte Treffer und die Blauhemden konnten bis zum Halbzeitpfiff auf 16:6 erhöhen.

Die zweite Hälfte zeigte ein unverändertes Bild. Nußloch beherrschte das Spiel und zog einsam seine Kreise und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Trotz auslassen klarster Chancen notierte die Anzeigentafel bis zum Schlusspfiff folgende Zwischenstände: 8:20 (30. Minute), 9:23 (35.Minute),10:26 (40. Minute) und  11:27 (45.Minute).

Mit der Sirene erzählte Nino Kirchner den 30:12 Endstand. 

Nun geht es für die männliche C-Jugend in die Weihnachtspause, denn das nächste Spiel ist erst am 14.01.2018 um 12:45 Uhr gegen die Spielgemeinschaft von Rot/Malsch in der Reblandhalle Malsch.

Das Trainerteam bedankt sich bei allen Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden für die Unterstützung der Mannschaft und wünscht allen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2018
 
Tor: Sven Sitter
Feld:  Tobias Niemtschak;  Lars Hortien 6, Tim Wimmer 10, Julian Dumtzlaff  1,  David Kistner, Maik Mößner 2, Tim Homma 5 ; Nino Kirchner 5, Philipp Strein, Nico Dobranzki 1                

 


25.11.2017

männliche C-Jugend - Bezirksliga 1

SG Nußloch – ASG TSV Rot / TSVG Malsch 2     27:20  (14:12)

Weiße Heimweste behalten

 

Gegen die Badenligareserve der Spielgemeinschaft von Rot / Malsch konnte man sich in einem spielerisch nicht auf höchstem Niveau geführtem Bezirksligaspiel am Ende deutlich mit 27:20 durchsetzen

Als der Rot/Malsch die Halle zum Aufwärmen betrat, staunten die Nußlocher nicht schlecht. Obwohl nur eine „zweite“ Mannschaft, traten die Gäste mit einer vollen Bank und damit vierzehn Spielern an. Dagegen standen dem Nußlocher Trainerteam nur neun Feldspieler zur Verfügung. Aber davon ließen sich unsere Jungs nicht Bange machen, denn von Anfang wollte man zeigen, warum man zuhause noch ungeschlagen ist. So startete die C-Jugend gleich mit einem guten Tempo und konnte bis zur 10. Minute einen 7:3 Vorsprung heraus spielen. Dieser Vorsprung konnte bis zur 14. Minute gehalten werden (9:5). Auch wenn der Vorsprung recht komfortabel schien, so zeigte sich doch die Abwehr alles andere als sattelfest und aggressiv. So gelang es der ASG immer wieder durch einfache Übergänge für Chaos in der Abwehr zu sorgen. Als dann auch noch der Angriff begann sein Laufspiel einzustellen, kamen die rotgekleideten Gäste Tor um Tor näher, um in der 18. Minute den Anschlusstreffer zum 9:8 zu erzielen. Durch eine Auszeit gelang es durchzuatmen und in der Folge wieder einen zwei Tore Vorsprung aufzubauen. Dieser konnte dann bis zur Halbzeit verteidigt werden.

Die Kabinenansprache war dementsprechend auf das Abwehrverhalten fokussiert. Der Wiederanpfiff sollte zeigen, ob die Jungs zugehört hatten und das hatten sie. Die Abwehr stand nun dichter, es wurde konsequenter ausgeholfen und durch clevere Vorstöße der einzelnen Abwehrspieler konnte immer wieder ein Ball geklaut werden. So gelang es einfache Tore zu erzielen und den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. So stand es in der 32. Minute 20:14 und in der 35. Minute 22:14 für uns. Auch zwei Zeitstrafen gegen uns konnte die Abwehr ohne Gegentor wegstecken. Dieser acht Tore Vorsprung wurde in der verbleibenden  Zeit verwaltet und mit dem Schlusspfiff gelang der Spielgemeinschaft noch ein Treffer der zum 27:20 Endergebnis führte.

Heute hat die C-Jugend gezeigt, dass sie auch gegen nicht so spielstarke Gegner ihr eigenes Spiel aufziehen können und auch taktische Umstellungen der Trainer umsetzen können. So zeigte Tim Homma in der zweiten Halbzeit .auf der für Ihn ungeliebten Kreisläuferposition, ein starkes Abwehrverhalten und half durch geschicktes Aushelfen immer wieder die Räume dicht machen, und damit der Abwehr zusätzliche Stabilität zu verleihen. Auch Lars Hortien der nun im Rückraum Links agierte, nutze seine Wendigkeit um drei blitzsaubere Tore zu erzielen.         

Nun hat die C-Jugend vierzehn Tage Trainingszeit um bis zum 09.12.2017 um 14:00 Uhr bei der JSG Hemsbach/Laudenbach ihre ersten Auswärtspunkte zu holen.

 

Tor: Sven Sitter
Feld:  Tobias Niemtschak ;  Lars Hortien 4, Tim Wimmer 8, Julian Dumtzlaff  2,  David Kistner, Maik Mößner, Tim Homma 2 ; Nino Kirchner 10, Philipp Strein                 


11.11.2017

männliche C-Jugend - Bezirksliga 1

SG Nußloch – HG Oftersheim/Schwetzingen 2     23:22 (15:10)

Heimsieg gegen Tabellenführer

 

Im Spiel gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer zeigte unsere C-Jugend über weite Strecken eine starke Leistung und konnte der HG O/S 2 ihre erste Saisonniederlage beibringen

Der Tabellenführer startete gleich wie erwartet spielerisch stark in die Partie und ging binnen zwei Minuten mit 0:2 in Führung. Aber unsere Jungs blieben ruhig und stellten sich auf die offensive Deckungsvariante ein. So wurde der Ball durchgespielt und mit Schwung in die 1:1 Situationen gegangen. Auch in der Abwehr wurde die Arbeit aufgenommen und gut verschoben. So gelang es binnen Minuten aus dem 0:2 ein 5:2 (9.Minute) zu machen. Die rot gekleideten Gäste zeigten daraufhin warum sie an der Spitze stehen und zogen das Tempo an. So wurde der Vorsprung in kürzester Zeit egalisiert und ein Vorsprung (6:7; 13. Minute) erzielt. Doch unsere C-Jugend blieb ruhig und hielt dagegen. Es entwickelte sich ein Spiel das hin und her wogte und zur 17. Minute eine Pattsituation auf dem Tableau (9:9) zeigte. Durch zwei schnelle Tore gelang es den Blauhemden innerhalb von 34 Sekunden eine zwei Tore (11:9) Führung herzustellen. Dies war das Signal für den Gästetrainer eine Auszeit einzufordern (19:05 Minute). Dies nutze aber der Trainerstab der SG um die Jungs mit neuen taktischen Feinheiten auszustatten, was auch in den verbleibenden Minuten gut umgesetzt wurde, und der Vorsprung konnte bis zum Pausenpfiff kontinuierlich ausgebaut werden. Mit dem Signal zum Pausentee gelang es Tim Wimmer auf 15:10 zu erhöhen.

Bei der Kabinenansprache lag der Fokus auf den bisher gut gelaufenen Aktionen und dem Hinweis nicht in Hektik zu verfallen. Dies gelang zu Beginn der zweiten Hälfte auch recht gut und man konnte das 16:10 erzielen. Die Gäste ihrerseits versuchten nun das Tempo zu erhöhen, um den Vorsprung nicht zu groß werden zu lassen. Bis zur 32. Minute gelang es den sechs Tore Vorsprung (19:13) zu halten, aber die Kräfte der Spieler schwanden zusehends und die Rothemden gaben sich noch nicht auf. In der Folge knabberten die Gäste immer wieder das ein oder andere Tor des Rückstands ab und unserr Vorsprung schmolz wie der berühmte Schnee in der Sonne. So gelang es der HG in der 47. Minute den Anschlusstreffer (21:20) zu erzielen und hatte den Moment auf ihrer Seite. Doch unser Team spielte ruhig weiter und dem stark spielenden Nino Kirchner gelang mit seinem 11. Treffer den Gegner weiterhin auf Abstand zu halten. Als bei Minute 48 und 43 Sekunden der Spielzeit der erneute Anschlusstreffer der Gäste gegeben wurde, konnte man die Spannung in der Halle bei jedem Zuschauer spüren. Das Trainerteam Herb/Homma/Haag legte 47 Sekunden vor Schluss seine Auszeit und gab nochmals die Gelegenheit durch zu atmen und taktische Anweisung zu geben. Die Spieler nutze dies und Julian Dumtzlaff erzielte 14 Sekunden nach Wiederanpfiff den viel umjubelten 23. Treffer. Zwar gelang es den Gästen nochmals ein Tor zu erzielen, aber der Sieger stand fest.

Heute hat die C-Jugend gezeigt, dass sie in dieser Liga angekommen ist und gegen spielerisch starke Mannschaften mithalten kann. Jetzt gilt es das Momentum zu nutzen und durch die positiven Eindrücke an den Stärken weiterzuarbeiten und die immer noch vorhandenen Schwächen zu beseitigen, um auch mal auswärts zu punkten. Denn am Samstag den 18.11. 2017 um 12:30 Uhr müssen wir zur ebenfalls spielstarken JSG Ilvesheim/Ladenburg reisen, und hoffen hier ebenfalls durch eine gute Leistung bestehen zu können.

Tor: Sven Sitter

Feld:  Tobias Niemtschak ;  Lars Hortien 3, Tim Wimmer 2, Julian Dumtzlaff  6,  David Kistner, Tim Homma 6 ; Nino Kirchner 11, Nico Dobrzanski 2, Maik Mößner 1


SG Nußloch – JSG Schwarzbachtal 31:30 (18:15)

Weiße Heimweste behalten

In einem fairen aber zerfahrenen Spiel konnte die SG Nußloch gegen die JSG Schwarzbachtal beim, am Ende glücklichen, 31:30 Sieg die weiße Heimweste behalten

Von Beginn an zeigte uns die JSG, dass sie, bisher zu Recht, die meisten Tore aller Mannschaften der Bezirksliga geworfen haben. Die Gäste waren schnell im 1:1, zeigten den deutlicheren Zug zum Tor und immer wieder wurde der  Ball auf die Außenspieler gesteckt, um leichte Tore zu erzielen. Im Gegenzug zeigte sich unser Angriff davon unbeeindruckt und so gelang es diese Tore immer wieder zu egalisieren. So wogte das Spiel hin und her und der Trainer der Gäste legte in der 14. Minute beim Stande von 10:9 die grüne Karte. Doch auch danach änderte sich nicht viel. Mal führte der Gast mit einem Tor, dann wieder die Hausherren. Erst nach der Auszeit der Heimbank in der 23. Minute und Umsetzung der taktischen Vorgaben durch unsere Spieler, gelang es den Vorsprung bis zum Pausenpfiff auf drei Tore auszubauen (18:15).

Die zweite Halbzeit begann mit einem Tor für uns, und die erstmalige vier Tore Führung war erreicht. Wer dachte, dass unser Team dadurch sicherer wurde, sah sich getäuscht. Die Gäste erhöhten das Tempo und verkürzten Tor um Tor und schon in der 30. Minute war der Ausgleich (20:20) erfolgt. Bis zu diesem Zeitpunkt war auf beiden Seiten ein guter Spielfluss zu erkennen und beide Mannschaften waren ebenbürtig. Leider kam es in der Folge immer wieder zu Schiedsrichterentscheidungen, die auf beiden Seiten nicht 100% nachvollziehbar waren, und so sahen sich die Schwarzbachtaler und die Nußlocher immer wieder Unterzahlsituationen gegenüber. Zunächst schien Nußloch dadurch im Vorteil und konnte auf 25:20 (37. Min.) davon ziehen. Nun schien die Messe gelesen, Doch wir hatten die Rechnung ohne die Gäste gemacht. Die JSG gab nicht auf und nutzte eine Unterzahl unserer Mannschaft und kämpfte sich wieder heran, um in der 43. Minute den erneuten Ausgleich (27:27) zu erzielen. Aber unsere Spieler ließen sich von der Hektik, die nun auf und neben dem Platz herrschte, nicht anstecken und erzielten zwei schnelle Tore in Folge. Eine erneute Zwei-Minuten-Strafe gegen die Gäste in der 44. Minute hätte uns eigentlich in die Karten spielen sollen. Leider gelang es unserer Abwehr nicht, den immer noch schnellen Rückraumspielern Einhalt zu gebieten und die Gäste konnten erneut ausgleichen, und das Spiel war wieder offen. Abermals gelang es unseren Jungs ruhig zu bleiben und im Gegenzug die erneute Führung zu erzielen (46. Minute). Der Gästetrainer legte seine Auszeit um letzte taktische Anweisung zu geben, und in der 49. Minute stand wieder ein Unentschieden auf dem Tableau (30:30.) Nun bat das Trainerteam Herb/Homma mit Ihrer grünen Karte ihre Spieler für eine Minute zur Bank, und gab die Marschrichtung für die verbleibende Zeit vor. Die Spieler hatten gut zugehört und erzielten bereits 15 Sekunden nach Wiederanpfiff den 31:30 Treffer. Die verbleibende Zeit konnte von keiner Mannschaft mehr genutzt werden, um eine Ergebnisänderung herbeizuführen und so stand am Ende ein glücklicher Sieg.

Nun gilt es diesen Sieg kritisch zu betrachten, um bei den weiteren Spielen die Abwehrreihen wieder dichter zu bekommen, um beim Nachholspiel in Sinsheim (Dienstag, 24.10.2017, 18:00 Uhr) bestehen zu können.

Tor: Sven Sitter

Feld:  Tobias Niemtschak ;  Lars Hortien 8, Tim Wimmer 6, Julian Dumtzlaff  6,  David Kistner

Tim Homma 6 ; Nino Kirchner 3, Nico Dobrzanski 2, Philipp Strein 


SG Nußloch - JSG Hemsbach/Laudenbach 31:26 (12:12)

Deutliche Leistungssteigerung sichert Sieg

Durch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnte sich die männliche C-Jugend  am Ende deutliche gegen die JSG Hemsbach/Laudenbach mit 31:26 durchsetzen.

Unsere Jungs hatten sich gegen die JSG sehr viel vorgenommen und wollten vor allem die wurfgewaltigen Rückraumspieler in ihrem Wirkungskreis einschränken. Dies gelang allerdings nur bedingt. Die Abwehr stand zwar recht solide, aber die letzte Konsequenz fehlte. So gelangen den Gästen immer wieder einfache Tore. Auch im Angriff fehlte die letzte Bereitschaft die Lücken zu suchen und ein Laufspiel aufzuziehen. So musste das Heimteam immer einem Rückstand nachlaufen. Doch nach und nach kämpften sich unsere Jungs heran und konnten in der 22. Minute den Ausgleich zum 11:11 erzielen. Hemsbach/Laudenbach gelang zwar nochmal die Führung zum 12:11, die aber bis zum Pausentee egalisiert werden konnte.

Die „Hallo-Wach“ Halbzeitansprache des Trainerteams Herb/Homma zeigte Wirkung und mit dem ersten Angriff gelang auch die erstmalige Führung. Die Abwehr arbeitete jetzt auch mit letzter Konsequenz und Sven Sitter im Tor entschärfte die Bälle die noch durchkamen. Angetrieben durch diese Abwehrarbeit, begann auch nun der Angriff die Laufbereitschaft an den Tag zu legen und zog die Abwehr der Gäste immer wieder auseinander. So gelang den Blauhemden binnen fünf Minuten auf 17:13 (32. Minute) davon zu ziehen. Da es den Gästen in den nächsten beiden Angriffen den Abstand zu verkürzen, sah der Gästetrainer gezwungen in der 35. Minute seine Auszeit zu legen. Doch die Nußlocher kamen besser aus der Unterbrechung und legten gleich zwei Tore nach und führten in der 36 Minute nun mit 21:15. Doch die Spieler der JSG gaben nicht auf und versuchten alles um in Schlagdistanz zu kommen. Doch immer wenn den Gästen ein Treffer gelang, legte unser Angriff, getrieben von Tim Wimmer und Nino Kirchner, immer wieder nach und konnten den Abstand auf mindestens vier Toren halten. Der SGN gelang in den letzten Minuten das Spiel zu beruhigen und der stark aufspielende Lars Hortien erzielte 10 Sekunden vor Spielende den 31:26 Endstand.

Am Ende steht ein verdienter Sieg, da es unser Team geschafft hat über eine lange Distanz die Abwehr dicht zu bekommen und im Angriff ein Laufspiel aufzuziehen, Dieses Bewegungsspiel und die Leidenschaft gilt es nun in das nächste Spiel mitzunehmen, um am 14.10.2017 um 10:45 Uhr gegen die JSG Schwarzbachtal die Weiße Heimweste zu behalten.

Tor: Sven Sitter

Feld:  Tobias Niemtschak 1;  Lars Hortien 9/3, Tim Wimmer 7, Julian Dumtzlaff 3, Nikolas Hau, David Kistner

Marcel Olinger; Tim Homma ; Nino Kirchner 9, Nico Dobrzanski, Philipp Strein 


SG Nussloch- HSG TV Weinheim/ TV Oberflockenbach 2 38:17 (19:7)

Deutlicher Sieg im ersten Heimspiel

Im Gegensatz zur vergangenen Woche zeigte sich unsere Jungs verbessert und konnten einen auch in dieser Höhe verdienten 38:17 Sieg erringen.

Bevor sich die Mannschaft in der Halle traf gab es für das Trainerteam Herb / Homma bereits einiges zu organisieren, da vier Spieler zum Teil kurzfristig absagen mussten. So standen zum Treffpunkt nur  sieben Feldspieler zur Verfügung. Da die D-Jugend vor uns spielte wurden hier noch schnell drei Spieler requiriert, um das Auswechselkontingent zu erhöhen.
Auch wenn dadurch die Vorzeichen für dieses Spiel nicht gut waren, gingen unsere Jungs hoch motiviert ans Werk und machten die Abwehr dicht. Im Angriff wurde sich bewegt und dadurch wurde der Raum für schöne Tore geschaffen. So sah sich die Trainerin der Gäste in der 13.Spielminute beim Spielstand von 9:1 gezwungen eine Auszeit zu legen.Danach fand HSG besser ins Spiel , auch weil die Abwehr nicht mehr so dicht stand , und konnte das ein oder andere mal den gut aufgelegten Sven Sitter im Tor überwinden. Aber auch unser Team schoss weiter Tor um Tor und so ging es mit einem 19:7 in die Kabinen.
Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste Hälfte. Immer wenn unsere Spieler bereit waren hinten und vorne Wege zu gehen, konnte die Abwehr glänzen und der Angriff leichte Tore erzielen.So stand es bereits in der 30. Minute 22:8 und die Trainer konnten auch den D-Jugendspieler Einsatzzeit geben. Maik Mössner erzielte gleich die Tore Nr. 23 und 24, und auch Marcel Olinger, sowie Jasper Steinmann trugen durch ihre Aktionen zum Sieg ein Stück bei. Die SG Spieler blieben konsequent und so waren es die Gäste die in der 42. Minute (30:11) mit einer Auszeit die Fahrt aus unserem Spiel nahmen. In den verbleibenden Minuten fehlte , auch im Gefühl des sicheren Sieges, die letzte Konsequenz und so konnte die Spielgemeinschaft den Abstand bis zum Schlusspfiff (38:17) bei knapp über zwanzig Toren halten.

Durch diesen deutlichen Sieg konnten unsere Spieler sich einiges an Selbstvertrauen holen, um beim nächsten Gegner dem TV Sinsheim am 01.Oktober um 12:40 Uhr gegen zu halten und zwei Punkte nach Nussloch mit zu nehmen.

Tor: Sitter
Feld: Niemtschak, (2), Hortien (11), Wimmer (11), Dumtzlaff (1), Hau, Olinger, Mössner (4), Homma (5), Steinmann, Dobranzki (4)


Deutliche Niederlage in Dielheim

Männliche C-Jugend Bezirksliga
TV Dielheim– SG Nußloch 2               33:21 (19:11)

Im ersten Spiel der Runde  fanden unsere Jungs  keine Mittel, um die körperlich überlegenen Gastgebern in Ihrem Wirkungskreis einzudämmen und mussten daher eine deutliche 33:21 Niederlage hinnehmen.


Zu Beginn der Partie spielten unser Jungs  frech und selbstbewusst auf und kam immer wieder zu guten Torchancen. Leider wurden diese nicht genutzt und die Heimmannschaft konnte dies postwendend gegen uns ausnutzen. So wurde aus einem 0:1 aus Sicht der Gastgeber, schnell ein 4:1. Schon hier fiel dem Zuschauer auf, dass unser Team, die Abwehrreihen nicht dicht bekam und die Hausherren einfache Tore erzielen konnten. Auch gelang es dem Angriff nicht ein Laufspiel aufzuziehen und die wenigen Torchancen in Tore umzumünzen. Durch eine Auszeit auf unsere Seite erhoffte man sich eine  Besserung, die leider nicht eintrat. Die körperlich überlegenen Dielheimer nutzen den ihnen gebotenen Platz immer wieder gnadenlos aus, unterbanden unsere Angriffe und bauten ihre Führung durch zum Teil einfache Tore bis zur Halbzeit auf 19:11 aus.

Für die zweite Hälfte nahmen sich unser Jungs viel vor, und wollten beweisen, dass sie auch gegen einen robusten Gegner mithalten können. Im Angriff wurde phasenweise schöner Handball gespielt und auch die Abwehr stand zeitweise solider. Leider scheiterten unsere Jungs immer wieder am guten Torhüter der Dielheimer, der  beste Chancen zunichtemachte (u.a. vier gehaltene 7m Würfe), oder sie trafen nur das Gebälk. So blieb es dabei, unsere Jungs gaben ihr Bestes, aber die Hausherren machten die Tore. Diese Umstände führten letztlich dazu, dass am Ende des Spiels eine zu hoch ausgefallene 33:21 Niederlage zu Buche stand.

Aber hier gilt festzuhalten: Unser junges Team hat die spielerischen Mittet um in dieser Klasse mitzuhalten. Allerdings muss man den Respekt gegen körperlich überlegene Spieler noch ablegen, um gegen solche Mannschaften bestehen zu können. Dies gilt es nun in den nächsten Wochen beim Training zu weiter zu vertiefeben, den das nächste Spiel unser C1 ist am 16.11.2014 in Dossenheim
Manschaftsaufstellung:

Tor: Sitter
Feld: Hortien (4), Wimmer (6), Niemtschak (1), Kistner, Mößner (1), Homma (4), Kirchner (5), Dobranzki, Strein.


Männliche C-Jugend Bezirksliga
TV Dielheim– SG Nußloch 2               33:21 (19:11)

Deutliche Niederlage in Dielheim

Im ersten Spiel der Runde  fanden unsere Jungs  keine Mittel, um die körperlich überlegenen Gastgebern in Ihrem Wirkungskreis einzudämmen und mussten daher eine deutliche 33:21 Niederlage hinnehmen.

Zu Beginn der Partie spielten unser Jungs  frech und selbstbewusst auf und kam immer wieder zu guten Torchancen. Leider wurden diese nicht genutzt und die Heimmannschaft konnte dies postwendend gegen uns ausnutzen. So wurde aus einem 0:1 aus Sicht der Gastgeber, schnell ein 4:1. Schon hier fiel dem Zuschauer auf, dass unser Team, die Abwehrreihen nicht dicht bekam und die Hausherren einfache Tore erzielen konnten. Auch gelang es dem Angriff nicht ein Laufspiel aufzuziehen und die wenigen Torchancen in Tore umzumünzen. Durch eine Auszeit auf unsere Seite erhoffte man sich eine  Besserung, die leider nicht eintrat. Die körperlich überlegenen Dielheimer nutzen den ihnen gebotenen Platz immer wieder gnadenlos aus, unterbanden unsere Angriffe und bauten ihre Führung durch zum Teil einfache Tore bis zur Halbzeit auf 19:11 aus.

Für die zweite Hälfte nahmen sich unser Jungs viel vor, und wollten beweisen, dass sie auch gegen einen robusten Gegner mithalten können. Im Angriff wurde phasenweise schöner Handball gespielt und auch die Abwehr stand zeitweise solider. Leider scheiterten unsere Jungs immer wieder am guten Torhüter der Dielheimer, der  beste Chancen zunichtemachte (u.a. vier gehaltene 7m Würfe), oder sie trafen nur das Gebälk. So blieb es dabei, unsere Jungs gaben ihr Bestes, aber die Hausherren machten die Tore. Diese Umstände führten letztlich dazu, dass am Ende des Spiels eine zu hoch ausgefallene 33:21 Niederlage zu Buche stand.

Aber hier gilt festzuhalten: Unser junges Team hat die spielerischen Mittet um in dieser Klasse mitzuhalten. Allerdings muss man den Respekt gegen körperlich überlegene Spieler noch ablegen, um gegen solche Mannschaften bestehen zu können. Dies gilt es nun in den nächsten Wochen beim Training zu weiter zu vertiefeben, den das nächste Spiel unser C1 ist am 16.11.2014 in Dossenheim
Manschaftsaufstellung:

Tor: Sitter
Feld: Hortien (4), Wimmer (6), Niemtschak (1), Kistner, Mößner (1), Homma (4), Kirchner (5), Dobranzki, Strein.


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.