Derbykracher in Östringen

Kann die Job-Gruppe die Rhein-Neckar Löwen überholen?

(kwd) Zum Abschluss der Derbywochen muss die SG Nußloch morgen bei den Junglöwen in der Östringer Stadthalle antreten. Fulminant starteten die Gastgeber in die Runde und standen nach 8 Spieltagen mit 14:2 Punkten auf Rang 1 der Tabelle. Beachtlich für die jüngste Mannschaft in der 3. Liga Süd. Nach diesem Sensationsstart gab er für die RNL dann aber eine kleine Negativserie. Denn aus den letzten vier Spielen konnte lediglich ein Punkt gesammelt werden und nun stehen sie mit unserem Team Punktgleich auf Rang drei der Tabelle.
Bei den Blau-Weißen geht das Auf- und Ab momentan gerade wieder nach oben. Mit einem fulminanten 32:26-Heimsieg gegen den Vizemeister aus Horkheim konnte die Job-Truppe die Blamage aus Schwetzingen wieder gutmachen. Bleibt abzuwarten ob diesem Hoch nun wieder ein Tief folgt, oder aber die Siegesserie fortgesetzt werden kann. Im Lager der Blau-Weißen hofft man natürlich auf Letzteres.
Für einige Spieler im blauen Dress ist es ein ganz besonderes Spiel. Nicht weniger als fünf Spieler trugen bereits das Trikot der Junglöwen. Nico Herrmann war der letzte der die Seiten gewechselt hat. Er kam vor dieser Saison von den Junglöwen zur SGN. Davor trugen bereits David Ganshorn, Gianluca Pauli und die Bitz-Brüder das gelbe Trikot mit dem Löwen auf der Brust. Aber auch auf Seiten der Gastgeber gibt es zwei Spieler welche Nußlocher Wurzeln haben und das Handballeinmaleins bei der SG Nußloch erlernten. Mit Maximilian und Sebastian Trost spielen zwei waschechte Nußlocher bei den Junglöwen. Beide werden natürlich hoch motiviert an die Aufgabe gegen ihren Heimatverein angehen. Für ein prestigeträchtiges Duell wird also gesorgt sein.

Rhein-Neckar Löwen II - SG Nußloch – Samstag 18.11.2017 – 20.00 Uhr – Stadthalle Östringen



1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.