Heimspiel als Kerwe-Auftakt

SGN erwartet den HC Oppenweiler/Backnang in der Hölle Süd

(kwd) Nachdem die Blau-Weißen mit einem 32:24-Auswärtssieg am vergangenen Wochenende aus Pfullingen heimkehrten, ist der Saisonstart mit 4:0-Punkten gelungen. Das man aufgrund des Torverhältnisses auch noch Tabellenführer ist, ist nach zwei Spieltagen eine nette Begleiterscheinung, die man so gerne mitnimmt. Sollte zur Kerwe ein weiterer Heimsieg gelingen, so wäre der Saison-Traumstart mit 6:0 Punkten perfekt.
Für unsere Gäste aus Oppenweiler und Backnang verlief der Saisonstart alles andere als gut. Mit zwei Niederlagen im Gepäck reisen die Schwaben heute nach Nußloch. Vorsicht ist dennoch geboten! Denn „angeschlagene Gegner“ sind gefährlich. Auch die Spielgemeinschaft aus Oppenweiler/Backnang wird alles geben um den „Turnarround“ am Freitag in der Hölle Süd zu schaffen. Im ersten Rundenspiel musste der HCO beim 25:24 in Dansenberg eine Ein-Tor-Niederlage hinnehmen. Sehr ärgerlich, denn Oppenweiler wurde ein reguläres Tor (der Ball ging durch das Tornetz) leider aberkannt und zudem haben sie Philipp Schöbinger mit einer „Blauen Karte“ verloren. Am letzten Freitag empfingen die Schwaben den Absteiger aus der 2. Handball-Bundesliga, den TV Neuhausen/Erms (22:28) und haben den Platz ebenfalls als Verlierer verlassen.

Auch die bisherige Bilanz der beiden Teams aus Nußloch und Oppenweiler/Backnang sprechen für die SGN. Der HCO konnte bisher noch kein Spiel in der 3. Liga gegen die SGN gewinnen. In der vorletzten Saison siegten die Blau-Weißen mit 18:34 und 30:20 Toren. Letzte Runde gab es ein 32:23 und 30:37 gegen die grün gekleideten Mannen von der schwäbischen Spielgemeinschaft. Dies ergibt 8:0 Punkte und 133:91 Tore für die SG Nußloch. Blenden lassen will man sich im Nußlocher Lager aber weder von der bisherigen Bilanz, noch vom Rundenstart des HCO. Nußlochs Coach Christian Job warnte diese Woche seine Truppe schon mehrfach. „Oppenweiler gehört von der Qualität her nicht dahin, wo sie aktuell stehen“. Von daher erwartet der Coach der Blauen eine hart umkämpfte Partie. Laut Meinung von Job: „Benötigen wir eine sehr gute Leistung um das Spiel zu gewinnen. Die unangenehme 5:1-Abwehr, welche der Gast spielt, muss zunächst einmal geknackt werden, um beide Punkte in Nußloch zu behalten“.

Auch Kapitän Philipp Müller ist sich sicher, dass dieses Spiel nicht einfach sein wird. „Oppenweiler steht bereits jetzt mit dem Rücken zur Wand und wir Kämpfen bis zum Umfallen“. „Wir benötigen neben einer guten Leistung auch wieder unsere Fans in der Hölle Süd“.

Also Fans feuert unser Team zum Kerwe-Auftakt an und lasst die Olympiahalle wieder zur Hölle Süd werden.


Download
SGN Spieltagsheft HC Oppenweiler Backnan
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.