Berichte / News - Saison 2019/2020

Saison 2018/19            Saison 2017/18            Saison 2016/17            Saison 2015/16


22.09.2019

Frauen - Nussis

SG Nußloch - HG Saase     27:25  (16:15)

Hauptsache zwei Punkte

SG Nußloch schlägt die HG Saase mit 27:25 (16:15) – Gutsche: „Kompliment an Saase“

Nußloch. (bz) Der Abstieg ist verdaut, dennoch ließ sich eine gewisse Nervosität nicht verbergen bei den Handball-Frauen der SG Nußloch. Beim 27:25-Auftaktsieg gegen die HG Saase musste die Sieben von Neu-Trainer Marcus Gutsche bis in die Schlussminuten hinein kämpfen, um die zwei Punkte in der Olympiahalle zu behalten.

„Wir haben lange auf den Auftakt hin gefiebert, sind dann nervös gestartet und haben einige einfache Fehler gemacht“, analysierte Gutsche den Derbysieg. Weiter als um vier Tore – 10:6 nach zwölf Minuten – konnten sich die Gastgeberinnen nicht absetzen, Saase blieb hartnäckig und ließ sich nicht abschütteln. Obwohl die Gäste mit einem dünn besetzten Kader angereist waren, konnten sie das Tempo bis zum Ende mitgehen. Herauszuheben sind dabei Florine Sender (6 Tore), Claudia Schückler (5) sowie Antonia Grössl (5). Johanna Meyer zeigte im Tor eine klasse Leistung und entschärfte insgesamt drei Siebenmeter.

Aus dem 10:6 für die SGN wurde binnen zehn Minuten ein 14:15, Saase schnupperte lange Zeit an der Überraschung. Bis rund eine Viertelstunde vor Schluss blieb es bei diesem engen Verlauf, ehe Marie Joergs 23:20 (48.) mal wieder eine Drei-Tore-Führung bedeutete. Zwei Tore in Folge von Katharina Lemke zum 26:21 waren gleichbedeutend mit der Vorentscheidung fünfeinhalb Minuten vor dem Ende. Da jedoch vier der letzten fünf Tore auf das Konto der Gäste gingen, stand der Heimsieg erst kurz vor dem Ende endgültig fest.

Saase musste stets mehr investieren, um zu Toren zu kommen, die SGN kam häufiger zu klaren Chancen und tütete so den nicht unverdienten Heimsieg ein. Dementsprechend erleichtert blickten die Nußlocherinnen drein, die Hauptaufgabe war mit den zwei gewonnenen Punkten erreicht. Felicia Arnold erzielte mit sechs Treffern, drei davon Siebenmeter, die meisten Tore die Nussis. „Zwei Punkte sind ein guter Start“, sagte Gutsche, wohlwissend, dass noch viel Arbeit ansteht, „wir schauen nach vorne und arbeiten daran, unsere Fehler zu minimieren.“ Nächste Woche bestreitet Gutsches Mannschaft das nächste Derby, dann muss sie zur TSG Wiesloch. Anwurf ist am Samstag um 17 Uhr.

 

SG Nußloch: Schnurpfeil, Dörr (beide Tor), Goßmann 3, Racky, Knoof 2, Kann 3, Hagedorn, Joerg 5/1, Werle 1, Bonelli, Arnold 6/3, Harbarth, Gerhardt 3, Lemke 4.

 

HG Saase: J. Meyer (Tor), A. Meyer 2, Eigendorf 1, Bauer 2, F. Sender 6, Reisig 3, Schückler 5/2, Ganshorn, Grössl 5, Habermaier 1.

 ____________________________________________________________________

 

19.09.2019

Frauen - Nussis

SG Nußloch - HG Saase

Samstag 21.09.2019, 17:00 Uhr,

SG Damen starten mit dem ersten Derby  in die neue Saison

(KL) Der Saisonstart der Nussis rückt von Tag zu Tag näher. Bei ihrem ersten Saisonspiel starten die SG Damen nicht nur mit einem Kracherduell in die Runde, sondern auch dem ersten Derby.

Zu Gast in der Nußlocher Olympiahalle ist die HG Saase. Letztes Jahr belegte das Team aus der Bergstraße Tabellenplatz 4. Sie schauen somit auf eine erfolgreiche Saison vergangen Jahres zurück. Die Nussis freuen sich trotz des bitteren Abstiegs letzte Saison auf die neue Runde.

So Trainer Marcus Gutsche: „Die Mädels sind heiß auf das erste Spiel, das spürt man. Sie können es kaum erwarten, dass es endlich los geht.“

Am vergangenen Samstag stand für die Nussis der letzte Test auf dem Vorbereitungsplan. Das Trainingsspiel gegen den Drittligisten SG Schozach-Bottwartal verlor man deutlich mit 46:19. Trotzdem konnte die Mannschaft von Marcus Gutsche lange mithalten.

„Das Ergebnis, war in dieser Partie zweitrangig, das habe ich den Mädels direkt gesagt. Wichtig war es, dass wir langsam auf Spieltemperaturen kommen und möglichst an unsere Grenzen gebracht werden“, so Trainer Marcus Gutsche nach der Partie.

Der Fokus lag darauf mehrere Angriffs-, als auch Abwehrvariationen zu testen um für Saase möglichst gut gewappnet zu sein. Hoch konzentriert und mit voller Motivation starten die Nussis in ihre letzte Trainingswoche bevor der Vorhang fällt.

 

Anpfiff ist am Samstag um 17 Uhr! Kommt vorbei und unterstützt unsere Nussis beim ersten Spiel in der Badenliga.

 ____________________________________________________________________

 

11.09.2019

Frauen - Nussis

Vorbereitung

SG Damen mit neuem Schwung mitten in der Vorbereitung

Noch exakt 10 Tage, bis zum Saisonstart der SG Damen. Nach dem bitteren Abstieg greifen die Nussis nun wieder in der Badenliga an.

Das neue Trainerteam Marcus Gutsche und Manuel Lochert hält die junge Truppe gut auf Trapp. Mit vielen Laufeinheiten, neuen Angriffskonzepten und verschiedenen Deckungsformationen stellen sie die Spielerinnen nicht nur vor neue Herausforderungen, sondern sorgen auch für frischen Wind in der Mannschaft. Mit intensiven Trainingseinheiten und zahlreichen Trainingsspielen wird sich auf die kommende Saison vorbereitet.

Am letzten Sonntag war die Truppe von Marcus Gutsche zu Gast beim RPS Oberligisten TG Osthofen. Gespielt wurden zweimal 60 Minuten in denen Gutsche bis auf Flavia Racky und Fatima Saddiki den kompletten Kader der Saison 2019/20 einsetzen konnte. Leider gelang es den Nussis weder das erste Spiel noch das zweite Spiel zu gewinnen, was jedoch sowieso an diesem Tag an zweiter Stelle stand. Der Fokus lag darauf mehrere Angriffs-, als auch Abwehrvariationen zu testen um für die Saison möglichst breit aufgestellt zu sein. So überzeugten die SG Damen mit Tempospiel sowie einer weitest gehenden aggressiven Abwehr.

In den letzten Wochen der Vorbereitung sollen vor allem die Angriffskonzepte als auch die Deckungsformationen gefestigt werden. Denn in der ersten Begegnung kommt es nicht nur zu einem Derbygegner, der HG Saase, sondern auch einer Mannschaft, die die letzten Jahre immer im oberen Drittel mitmischte.

 ____________________________________________________________________

 

06.07.2019

Damen - Badenliga

Nussis nehmen am NCT-Lauf gegen Krebs in Heidelberg teil

Damen nahmen im Rahmen ihrer Vorbereitung am 05.07.2019 am NCT-Lauf gegen den Krebs in Heidelberg teil. 

 

Neben ca. 5.500 anderen Teilnehmern namen unsere Nussis am NCT-Lauf 2019 gegen den Krebs teil und haben neben einer 10 km Laufstrecke als  konditionelle Einheit, gleichzeitig auch 10 km für einen guten Zweck, bei sommerlichen Temperaturen hinter sich gebracht. Unser Bild zeigt unsere Nussis vor dem Lauf im Neuenheimer Feld.

_____________________________________________________________________

 

27.03.2019

Frauen - Nussis

Nussis vermelden nächsten Neuzugang

Ophelia Schall verstärkt kommende Saison die SG Damen

Am Dienstag vermeldeten die Verantwortlichen der SG, Tina Stegmaier und Luisa Frei, mit Ophelia Schall die nächste Neuverpflichtung für die kommende Saison.

Die 20-jährige kommt vom Badenligisten, dem TSV Birkenau 2 zur SG und wird vor allem die Rückraumpositionen ergänzen.

Manfred Gspandl: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Ophelia eine junge Spielerin mit viel Potential für die Nussis gewinnen konnten, welche uns gerade auf der Rückraumposition breiter aufstellen und somit flexibler sein lässt".

 

Ophelia, wir freuen uns, dass du nächstes Jahr das Trikot der SG tragen wirst!

Herzlich Willkommen bei den Nussis.

_____________________________________________________________________

 

09.03.2019

Frauen - Nussis

Erster Neuzugang bei den SG Damen

Bild:  SG Nußloch
Bild: SG Nußloch

Marie Harbarth wird nächste Saison eine Nussi

 

Die SG Damen können für die nächste Saison ihren ersten Neuzugang vermelden. Marie Harbath trägt ab der nächsten Runde das Trikot der SG Nußloch. Die Kreisläuferin spielt momentan beim TSV Birkenau in der A-Jugend Baden-Württemberg Oberliga und gehört dort zu den Leistungsträgerinnen ihrer Mannschaft. Nun sucht sie neue Herausforderungen bei den SG Damen, möchte neue Erfahrungen sammeln und sich weiter verbessern.

 

Marie wir sind froh dich bei den Nussis begrüßen zu dürfen!

Herzlich Willkommen. 

_____________________________________________________________________

 

23.01.2019

Frauen - Nussis

Gutsche übernimmt die Nussis

Bildquelle: H&B Pressebild Pfeifer, Wiesloch
Bildquelle: H&B Pressebild Pfeifer, Wiesloch

Marcus Gutsche ab 1. Juni neuer Trainer

Nußloch. (bz) Marcus Gutsche übernimmt die Nussis zur neuen Saison 2019/20. Damit stellen die Verantwortlichen der Oberliga-Frauen früh die Weichen für die weiteren Planungen.

„Marcus war für uns die erste Option und wir sind sehr froh darüber, dass es mit der Zusammenarbeit klappt“, sagt SGN-Abteilungsleiter Manfred Gspandl und führt weiter aus, „er hat sich von Anfang an sehr positiv geäußert, es hat einfach direkt gepasst und am Dienstagabend folgte die Zusage von Marcus.“

Der erfahrene Coach, der bis zum Ende der Spielzeit 2017/18 die Frauen der HSG St.Leon/Reilingen betreute, folgt damit auf Nadine Strienz. Die aktuelle Nußlocher Trainerin hat Ende 2018 bekannt gegeben den Verein nach der Saison zu verlassen, um in ihre Heimat Reutlingen zurückzukehren und dort als Lehrerin zu arbeiten. Aktuell haben Strienz und ihre Nussis das primäre Ziel den angestrebten Klassenerhalt in der Oberliga Baden-Württemberg zu erreichen. Der derzeitige elfte Rang würde dafür genügen, allerdings beträgt der Vorsprung zum Vorletzten Allensbach lediglich ein Punkt.

„Wir hatten sehr gute Gespräche und als Trainer hast du hier in Nußloch super Möglichkeiten, um mit deiner Mannschaft zu arbeiten“, erklärt Gutsche. Er verfügt über eine nahezu drei Jahrzehnte lange Erfahrung als Trainer. „Bereits zu meiner aktiven Zeit habe ich nebenbei Jugendmannschaften trainiert“, erzählt der 48-jährige B-Lizenzinhaber, der als Spieler zu Östringer Zweitliga-Zeiten unter anderem mit unserem Christian Zeitz in einer Mannschaft stand. Es folgten Engagements bei den Drittliga-Frauen der SG Leutershausen, bei den Ketscher Bären, oder auch als Spielertrainer bei der SG Heddesheim.

_____________________________________________________________________

 

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.