Berichte / News - Saison 2017/2018


26.04.2018

Damen - Badenliga

SG Nußloch - TV Schriesheim

Samstag, 28.04.2018, 17:30 Uhr, Olympiahalle Nußloch

Saisonabschluss mit Happyend  - Als Meister im letzten Spiel gegen Schriesheim

DIE NUSSIS LADEN ALLE IHRE FANS UND FREUNDE ZUM LETZEN HEIMSPIEL DER SAISON 2017/2018

 

 

Am Samstag geht’s für den frisch gebackenen Bade(n)meister ein letztes Mal auf die Platte. Anpfiff ist am Samstag  um 17:30 gegen Schriesheim. Die Gäste stehen auf dem Tabellenplatz 8 und sind somit für die nächste Saison in der Bandenliga sicher gesetzt. Die Nussis wollen sich für die tolle Saison nochmals mit einer sehenswerten Leistung bei den Zuschauern bedanken. Im Anschluss an das Spiel ist die Meisterschaftsfeier geplant. Alle Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen, den Aufstieg mit den Nussis zu feiern. 


24.04.2018

Damen - Badenliga

TG Neureut - SG Nußloch 30:31 (15:15)

Lea Goßmann schießt Nussis zum Sieg über Neureut

Mit der Meisterschaft in der Tasche traten die SG Damen die Reise zur Auswärtspartie nach Neureut an. Dementsprechend ging die Mannschaft entspannt ins Spiel. Neureut, die noch mitten im Abstiegskampf stecken zeigten sich aber ab der ersten Minute siegeswillig. Die Nussis hingegen spielten mit angezogener Handbremse weswegen man es nicht schaffte sich abzusetzen (7:7). Dies zog sich bis zur Halbzeit hin, in die Pause ging man mit einem 15:15 Unentschieden. Aber auch nach der Halbzeit hatte die SG weiterhin Probleme die Gastgeber in den Griff zu bekommen. Nach 45 Minuten lagen die Nussis mit 25:23 zurück, fünf Minuten später glich man dies aber wieder aus. Kurz vor Schluss gelang den Gästen eine zwei Tore Führung, doch Neureut weiterhin kämpferisch, glich abermals aus. Aber dann kam das erlösende Tor durch Rechtsaußenspielerin Lea Goßmann, die den Siegtreffer erzielte. Der Gastgeber kam zwar im Gegenangriff nochmals vors Tor der SG, doch den Torwurf parierte Torfrau Jaqueline Schnurpfeil.

Die Freude war groß. Nun heißt es als frisch gebackener Meister alles für das letzte Saisonspiel zu geben um zu Hause ungeschlagen zu bleiben.

 

Für Nußloch spielten V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (5), T. Beckenbach (8/3), C. Edler-Mende(2), M. Gerhardt (2), L. Goßmann (3), M. Joerg, S. Kann, K. Knoof (1), K. Lemke (3), F. Racky (2), K. Ritz (3), J. Werle (2).


22.04.2018

Damen - Badenliga

1. Damenmannschaft Meister der Badenliga und Aufsteiger in die BW-OL

Noch bevor heute Mittag des Vorletzte Spiel unserer Damen in Neureut angepfiffen wird ist die Mannschaft von Trainerin Nadine Strienz Meister der Frauen Badenliga und Aufsteiger in die Baden-Württemberg Oberliga. Grund hierfür ist die Niederlage des Tabellenzweiten, TSG Wiesloch gestern Abend vor eigenem Publikum gegen den TSV Viernheim. Damit hat die Mannschaft nach dem bitteren Abstieg im letzten Jahr den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga geschafft. Wir gratulieren der Mannschaft, der Trainerin, den Betreuern und allen die an diesem Erfolg teil haben zu dieser Leistung!


19.04.2017

Damen - Badenliga

TG Neureut - SG Nußloch

Sonntag, 22.04.2018, 15:00 Uhr, Sporthalle 1, Unterfeldstr. 6 in 76149 KA-Neureut

Nussis haben ersten Matchball - Entscheidende Partie gegen Neureut

Eine Woche vor Ende der Saison 2017/18 haben es die Nussis selbst in der Hand, die Meisterschaft perfekt zu machen. Gelingt ihnen am Sonntag ein Sieg gegen die TG Neureut, so sind die Schützlinge von Trainerin Nadine Strienz vorzeitig Meister der Badenliga und steigen wieder in die Baden-Württemberg Oberliga auf. Aber bis dahin warten noch harte 60 Minuten auf die SG. Im Hinspiel taten sich die Nussis gegen den Tabellenletzten sichtlich schwer und entschieden die Partie erst in der zweiten Halbzeit. Zudem ist die TG Neureut mitten im Abstiegskampf, womit für sie jeder Punkt entscheidend sein wird. Für die Nussis gilt es weiterhin konzentriert und fokussiert zu sein um sich für die harte Arbeit über die gesamte Saison selbst zu belohnen. - Kommt und unterstützt die SG Damen auf der Zielgeraden.


15.04.2018

Damen - Badenliga

SG Nußloch – TSV Birkenau II    37:28 (15:14)

Nussis sichern sich zwei Matchpunkte

SG Damen siegen gegen unbequemen TSV Birkenau II 

 

Auch zwei Spiele vor Schluss holen die Nussis wichtige Punkte im Meisterschaftskampf. Trotz schwacher Leistung gelingt der SG zum Schluss der deutliche Sieg. Die erste Halbzeit war nichts für schwache Nerven, die Gäste präsentierten sich kämpferisch und hielten das Tempo der SG konstant mit (12:12). Das Spiel der Nußlocherinnen war in dieser Phase geprägt von zahlreichen technischen Fehlern sowie zu vielen Fehlwürfen.  Kurz vor der ersten Halbzeit schaffte man jedoch die erstmalige Führung (15:14). Zurück aus der Pause glichen die Gäste direkt aus, aber so langsam merkte man den Aufschwung der SG, weswegen man nur sieben Minuten später eine fünf Tore Führung erzielte (21:16). Von nun an gelang es der Mannschaft von Trainerin Nadine Strienz sich abzusetzen. Der  Schlüssel zum Erfolg war wieder einmal die starke erste und zweite Welle. Aber auch Kreisläuferin Carolin Edler-Mende nutze die offenen Räume des Gegners und verwandelte die sich ihr bietenden Chancen. Zehn Minuten vor Schluss führten die Nussis mit 31:24 und der 17te Sieg war somit besiegelt. Nun heißt es für die SG Damen auf der Zielgeraden nochmals alles zu geben, denn gelingt ihnen am Sonntag ein Sieg gegen Neureut, könnte man bereits dort die vorzeitige Meisterschaft feiern.

 

Nußloch spielet mit  V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (3), T. Beckenbach (2), C. Edler-Mende (6), M. Gerhardt, L. Goßmann, M. Joerg (7), S.Kann, K. Knoof (2), K. Lemke (7), F. Racky(6), K. Ritz (1), J. Werle (3).


11.04.2018

Damen - Badenliga

SG Nußloch – TSV Birkenau 2

Samstag 14.04.2018 um 20:00 Uhr, Olympiahalle Nußloch

TSV Birkenau 2 zu Gast in der Olympiahalle

Nach dem wichtigen Sieg gegen die HG Saase vergangenes Wochenende nehmen die Schützlinge von Nadine Strienz weiterhin Kurs auf die Meisterschaft. Am Samstag empfängt die SG die 3. Liga Reserve aus Birkenau. Diese stehen momentan auf dem Tabellenplatz 9 und sind so noch in den Abstiegskampf der Badenliga verwickelt. Im Hinspiel gelang den Nussis ein deutlicher Sieg, man trennte sich mit einem klaren 26:35. Dabei führte vor allem das Tempospiel der SG Damen zum Erfolg. Genau daran gilt es anzuknüpfen, um es so den jungen Birkenauerinnen so schwer wie möglich zu machen. Fokussiert und siegeswillig starten die Nussis in die verbleibenden drei Spiele. Um sich dann am Ende für die harte Arbeit über die ganze Saison zu belohnen.

Kommt alle und unterstützt die Nussis auf der Zielgeraden! 


09.04.2018

Damen – Badenliga

HG Saase - SG Nußloch 37:42 (17:18)

Nussis wahren ihre Chance

Nach hartem Kampf gehen SG Damen als Sieger vom Platz

 

(KL) Mit dem klaren Ziel vor Augen, weiterhin um die Meisterschaft mitspielen zu wollen, traten die Schützlinge von Trainerin Nadine Strienz fokussiert und hoch konzentriert in die Partie gegen die körperlich überlegenen Saaserinnen. Nach Anpfiff verdeutlichte der Gastgeber sofort, dass das Spiel kein Selbstläufer werden würde. Aber die Nussis nahmen den Kampf an, lagen anfangs jedoch gegen die stark aufspielende HG zurück (8:5). Nach 25 Minuten glückte dann durch Felicia Arnold der Ausgleich. Immer mehr gelang es der SG ihr gewohntes Spiel von erster und zweiter Welle erfolgreich umzusetzen. Saase hielt dennoch mit (17:17). In die Halbzeitpause retten sich die SG Damen mit einem Tor Vorsprung in die Kabine (17:18).

Aus der Halbzeit gekommen trat wieder eine hoch konzentrierte Mannschaft aufs Parkett. Saases Trainerin Michaela Grunert reagierte von nun an auf eine stark aufspielende Tara Beckenbach mit einer Manndeckung. Die SG ließ sich aber keines Wegs aus dem Konzept bringen und spielte weiterhin selbstbewusst (23:24). Die motivierten Gastgeberinnen glichen weiter aus (25:25). Aber nach 40 Minuten wurde es für Saase schwerer gegen die immer flotter spielenden Nussis gegen zu halten. Durch zwei schnelle Tore von der Linksaußenposition setzte sich die SG entscheiden ab (25:27). Ab diesem Zeitpunkt gaben sie die Führung nicht mehr aus der Hand und präsentierten sich weiterhin hoch konzentriert. Zehn Minuten vor Schluss gelang es Saase nochmals auf zwei Tore ran zu kommen. Doch auch dies wurde direkt durch zwei schnelle Tempogegenstöße zu Nichte gemacht (30:34). Nun meldete sich auch Torfrau Jaqueline Schnurpfeil zum Dienst und stach zum Ende wichtige Bälle die schlussendlich den Sieg einleiteten.

Ein kämpferisches Kollektiv brachte den Nussis am Samstagabend  zwei eminent wichtige Punkte auf das eigene Konto. Es heißt nun weiterhin zielstrebig in die verbleibenden drei Spiele zu gehen und Pluspunkte einzufahren. Schließlich stehen noch entscheidende Partien auf dem Spielplan. 

 

Die SG Nußloch spielte mit V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (9), T. Beckenbach(6), C. Edler-Mende (2), M. Gerhardt (3), L. Goßmann, M. Joerg (6), K. Knoof (4), K. Lemke (7), F. Racky (5), K. Ritz, J. Werle.


05.04.2018

Damen - Badenliga

HG Saase - SG Nußloch

Samstag, 07.04.2018 um 20:00 Uhr, Sachsenhalle 

SG Damen vor schwerer Auswärtspartie gegen Saase

Nach dem freien Osterwochenende stehen die Nussis in den Startlöchern für die letzten vier Spiele der Saison. Als Tabellenführer fährt man am Samstagabend zur körperlich Überlegen HG Saase. Im Hinspiel lagen die Gäste lange vorne doch gegen Ende setzten sich die Nussis deutlich durch. (37:28)

Der Tabellenfünfte hatte diese Woche eine Doppelbelastung, da sie am Mittwoch im Nachholspiel gegen die TSG Wiesloch auf die Platte mussten. Die SG Damen wollen sich mit einem dynamischen Spiel durchsetzen und an die Leistung vom letzten Spiel anknüpfen. Allerdings war die SGN in der Rückrunde bei Auswärtsbegegnungen nicht erfolgreich. In beiden Spielen, sowohl gegen Viernheim als auch in Brühl ließ man Punkte.  Nun heißt es mit voller Konzentration und Siegeswille in die Partie zu starten.

Deswegen geht der Aufruf an die SG Fans, kommt nach Saase und unterstützt die Nussis bei der schweren Auswärtspartie. Los geht’s, die SG Mädels freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Angriff am Samstag um 20 Uhr in der Sachsenhalle.


26.03.2018

Damen - Badenliga

SG Nußloch - HG Oftersheim/Schwetzingen 29:23 (13:14)

Mit Tempo gut ausgesehen

Nussis holen Sieg gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen

Nach der bitteren Niederlage am vergangen Sonntag gegen den TV Brühl, traten die Schützlinge von Trainerin Nadine Strienz hoch motiviert und sehr konzentriert auf das Parkett. So zwang man die  durch Trainer Klaus Braun top eingestellten Gäste nach zehn Minuten erstmals bei einem Spielstand von 7:4 zur grünen Karte. Diese brachte die HG erstaunlicherweise in Schwung, nur fünf Minuten später erzielten diese den Ausgleich (8:8). Ab diesem Zeitpunkt spielte sich ein ständiger Führungswechsel der beiden Badenligisten ab, bei dem Tara Beckenbach mit insgesamt sieben Treffern die Mannschaft der SG im Spiel hielt. In die Halbzeitpause trennte man sich mit einem 13:14. Weiterhin hoch motiviert ging man die nächsten 30 Minuten an, zunächst gelang durch Felicia Arnold der Ausgleich (14:14). Nach und nach trug das temporeiche Spiel der SG Damen seine Früchte. Dies hatte man vor allem der Abwehrumstellung  zu verdanken, bei der Flavia Racky die entscheidende Rolle zum Erfolg trug. Von nun an gelang es die erste und zweite Welle dynamisch auszuspielen. Somit bauten die Nussis die Führung aus (20:17). Aber die Gäste gaben keine Minute auf und kämpften sich in der 47 Minute nochmals auf zwei Tore ran (23:21). Worauf die Nussis mit drei schnellen Tempogegenstößen eine Antwort parat hatten (26:21). Der SG gelang es bis die Führung zu verteidigen und am Ende den Deckel drauf zu halten. Somit gewannen die Nussis in einem umkämpften Spiel letztendlich verdient mit 29:23.

 

Fazit: Weiter so Nussis! Ein ganz besonderes Dankeschön gilt den Zuschauern und dem Arenasprecher mit seinem Team für die lautstarke Unterstützung.

 

Die SG Nußloch spielte mit V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (8), T. Beckenbach(7), C. Edler-Mende, M. Gerhardt (5), L. Goßmann, M. Joerg (2/1), S. Kann, K. Knoof (3), K. Lemke (1), F. Racky (3), K. Ritz, J. Werle.


22.03.2018

Damen - Badenliga

SG Nußloch - HG Oftersheim/Schwetzingen

Sonntag, 25.03.2018 um17:00 Uhr, Olympiahalle Nußloch

SG Damen wollen zwei Punkte

Die HG Oftersheim/Schwetzingen zu Gast in der Olympiahalle

 

Nach der zweiten Saisonniederlage heißt es für die SG Damen Mund abwischen und weiter fokussiert auf die verbleibenden fünf Spiele schauen. Am Sonntag steht wieder eine entscheidende Partie auf dem Plan. Die Nussis empfangen den Tabellen vierten, die HG Oftersheim/Schwetzingen. Der Aufsteiger sorgte schon für so manche Überraschung in der Liga. Auch die SG hatte im Hinspiel so ihre Probleme mit dem eingespielten Team. Nach schwacher erster Halbzeit gelang es den Schützlingen von Trainerin Nadine Strienz die Partie erst im zweiten Durchgang zu drehen (26:29). Dabei fiel vor allem die beeindruckende kämpferische Leistung auf, die die Mannschaft  nach der Halbzeitpause zeigte.  Jetzt heißt es alle Kräfte bündeln um für die entscheidende Phase der Saison gewappnet zu sein. Mannschaftsgeist aktivieren und mit voller Motivation in die bevorstehende Begegnung.

  

Angriff am Sonntag 17 Uhr in der Olympiahalle, unterstütz die SG Damen in der entscheidenden Phase der Saison. 


19.03.2018

Damen – Badenliga

TV Brühl – SG Nußloch 28:24 (13:14)

Kollektivversagen kostet SG Damen den Sieg

Nussis müssen nach schwacher Leistung zweite Saisonniederlage hinnehmen

Erst nach neun Minuten gelang der erste Treffer, diese Anfangsphase spiegelte den kompletten Spielverlauf wieder. Die SG tat sich sichtlich schwer mit der aggressiven Deckungsweise der Brühlerinnen, die ihrerseits mit einem 4:0 Lauf starteten. Nachdem man Trainerin Nadine Strienz recht schnell zur grünen Karte zwang, wachten die Nussis allmählich auf. Danach spielte sich ein ständiger Führungswechsel der Mannschaften ab. In die Halbzeitpause ging man mit einem Tor Vorsprung (13:14). Zurück im Spiel gelang den Nussis eine zwei Tore Führung. Doch die Hausherrinnen blieben den Gästen weiterhin dicht auf den Fersen (17:17). Nach 40 Minuten lag Brühl mit einem Tor in Führung. Durch zahlreich verworfene Bälle und zu viele technische Fehler schaffte es die SG nicht den Spieß umzudrehen. Der TV Brühl nutze weiterhin seine Chancen, dabei gelang es ihnen, in dieser Phase des Spiels, vor allem den Mitteblock  auszuspielen um zwei Treffer vorzulegen (22:20). 15 Minuten vor Schluss nahm Nadine Strienz nochmals die Auszeit, doch auch diese Maßnahme half an diesem Sonntag nichts mehr. Die Nußlocherinnen, weiterhin konzeptlos und mit zu vielen ungenutzten Chancen, mussten sich letztendlich nach 60 Minuten geschlagen geben.                                                                                                 Fazit: Brühl ging am Sonntagabend verdient als Sieger vom Platz. Der TV zeigte der SG, dass noch viel Arbeit vor unserer Mannschaft steht, wenn sie am Ende bei der Vergabe der Meisterschaft mitreden will.

 

Die SG Nußloch spielte mit V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (8), T. Beckenbach (2/2), C. Endler-Mende, M. Gerhardt, L, Goßmann, M. Joerg (5), S. Kann, K. Knoof, K. Lemke (6), F. Racky, K. Ritz, J. Werle (3). 


14.03.2018

Damen - Badenliga

TV Brühl - SG Nußloch

Sonntag, 18.03.2018, 18:00 Uhr, Sporthalle am Schwimmbad in Brühl

Nussis vor schwerer Auswärtspartie

SG Damen am Sonntag zu Gast beim TV Brühl

Nach einer Heimspielserie müssen die Schützlinge von Trainerin Nadine Strienz am kommenden Sonntag auch mal wieder Auswärts auf die Platte. Es geht gegen die seit Wochen gut aufgelegten Brühlerinnen. Mit ihrem aktuellen Tabellenplatz 7 sind die Gastgeber seit nunmehr drei Spielen ungeschlagen und fegten die letzten 3 Gegner förmlich aus der Halle. Der Trainer der Brühlerinnen Franz-Josef Höly gab nach dem letzten Sieg gegen Neureut zu Protokoll: „Vielleicht können wir auch Nußloch Kopfzerbrechen bereiten“. Dies gelang dem TV im Hinspiel zumindest streckenweise, am Ende gingen die zwei Punkte dann doch deutlich an die Nussis (35:27).

Trainerin Nadine Strienz meint: „Brühl ist die Mannschaft der Rückrunde, dass wird ein schweres Spiel. Wir nehmen diese Begegnung sehr ernst und wissen was uns erwarten wird.“ Man beachte, dass Brühl als einzige Mannschaft neben den Nußlocherinnen Wiesloch vor heimischer Kulisse geschlagen hat. Damit setzten sie ein deutliches Ausrufezeichen an die Liga. Es warten spannende 60 Minuten, die weiterhin richtungsweisend für die Nussis sein werden.

Deswegen geht der Aufruf an die SG Fans: Kommt nach Brühl und unterstützt die SG Damen bei der Auswärtspartie in Brühl. Los geht’s, die Mädels freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Anpfiff ist am Sonntag um 18 Uhr in der Sporthalle am Schwimmbad in Brühl. 


12.03.2018

Damen – Badenliga

SG Nußloch – TSV Rot 36:28 (15:16)

Nussis holen in zweiter Hälfte den Sieg

SG Damen setzten sich auch gegen den TSV Rot durch und führen weiterhin die Tabellenspitze an.

Nach schwerfälligen ersten 30 Minuten finden die Nussis erst im zweiten Durchgang zurück in die Erfolgsspur. Man geriet an hochmotivierte Roterinnen, die den SG Damen gewaltig dagegenhielten. So zeichnete sich ab der ersten Minute ein ständiger Führungswechsel der beiden Mannschaften ab. Nach den ersten 15 Minuten führte man nur knapp mit zwei Toren. Das Angriffsspiel der SG wirkte träge gespickt von uneffektiven Einzelaktionen (8:6). Die Gäste nutzen die Fehler aus und spielten weiter munter auf. Weshalb Rot auch mit einem Tor Führung in die Halbzeitpause ging (15:16). Die harte Halbzeitansprache von Trainerin Nadine Strienz fruchtete. Gute zehn Minuten konnte der TSV Rot noch gegen immer besser spielende Nußlocherinnen mithalten (21:21). Aber der jetzt stabil aufspielende Mittelblock ermöglichte wieder das erste und zweite Wellenspiel der SG Damen. Binnen acht Minuten ließ man den TSV Rot kein Tor erzielen. Die Nussis bestraften diese Schwächephase mit schnellen Gegentreffern und bauten die Führung somit aus (28:21). Ab der 45 Minute spielte sich die SG richtig in Schwung und ließ Rot nicht nochmal ran kommen (30:22). Dabei fiel vor allem Marie Joerg auf, die das gesamte Spiel über eine beachtliche Leistung zeigte. Auffallend war auch die kämpferische Mannschaftsleistung, die man nach einem Rückstand aufbrachte und somit verdient die Punkte holte.

 

Die SG Nußloch spielte mit V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, L. Anselmann (1/1), T. Beckenbach (9/4), C. Edler-Mende (5), M. Gerhardt (2), L. Goßmann, M. Joerg (6), S. Kann (1), K. Knoof (3), K. Lemke (3), F. Racky (1), K. Ritz, J. Werle (5).


07.03.2018

Damen – Badenliga

SG Nußloch – TSV Rot

Sonntag den 11.03.2018 um 17:00 Uhr, Olympiahalle Nußloch

Das nächste Derby steht an

 Nach einem verdienten Sieg über die SG Heddesheim sind die Nussis schon wieder zu Hause gefordert. Zu Gast ist der Nachbar aus Rot. Der TSV belegt momentan den 10. Tabellenplatz. Im Hinspiel der beiden Mannschaften ging der Sieg deutlich an die Mannschaft von Trainerin Nadine Strienz (34:42). Eine vor allem in der Offensive starke Vorstellung brachte den Nussis die zwei Punkte. Hingegen zeigten sie aber auch eine schwache Abwehrleistung, weswegen man auch 34 Gegentore kassierte. Soviel wie gegen keine andere Mannschaft in dieser Runde. Dies soll am kommenden Sonntag natürlich vermieden werden.  Trotz des hohen und deutlichen Hinspiel- Ergebnisses ist die SG gewarnt: Der TSV Rot befindet sich mitten im Abstiegskampf, braucht jeden Punkt und zeigte gerade in den letzten Spielen eine klare Aufwärtstendenz.

Die Nussis hoffen auch bei diesem Heimspiel wieder auf die Unterstützung des Nußlocher Anhangs. 


06.03.2018

Damen - Badenliga

SG Nußloch – SG Heddesheim 34:21 (14:11)

Nussis holen sich Punkte zurück

Schmerzlich musste man im Hinspiel ein Punkt abgeben. Doch im Rückspiel glückte den SG Damen die Revanche.

 

Mit gewohnter Leistung starteten die Schützlinge von Nadine Strienz in die Sonntagspartie. Die Gäste aus Heddesheim zeigten sich motiviert und glichen immer wieder aus. So kam man nach 20 Minuten zum Spielstand von 9:9. Immer wieder Angeführt von Leaderin  Michelle Gerhardt, die über das gesamte Spiel 9 Tore zum Sieg beisteuern konnte, ging die SG mit einem 4 Tore Puffer in die Halbzeit (14:11). Zurück in der zweiten Hälfte konnte die Führung kontinuierlich ausgebaut werden (18:12).                                    

Nadine Strienz testete mehrere Spielerkonstellationen aus, was dem Spielverlauf der Nussis keinen Abbruch tat. Aufgrund des  stabil aufspielenden Innenblock konnten die Gäste im Angriff nicht mehr viel nachlegen. Dies führte nicht nur zu einem erfolgreichen Konterspiel, sondern auch die zweite Welle wurde mit zuhnehmenden Spielverlauf durch Rückraumspielerin Tara Beckenbach erfolgreich abgeschlossen.

Auffallend, war wieder  die geschlossene Mannschaftsleistung, die die Nussis über 60 Minuten, den Zuschauen bieten konnte. Mit dem Sieg gegen den fünft platzierten  sprechen die Nussis auch weiterhin ein Wort bei der Vergabe der Meisterschaft mit.

 

Die SG Nußloch spielte mit V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (5), T. Beckenbach (9/4), M. Gerhardt (9), L. Großmann (1), M. Joerg (5),S. Kann (2), K. Knoof,  K. Lemke, C. Mende (1), F. Racky, K. Ritz (1), J. Werle (1).


26.02.2018

Damen - Badenliga

SG Nußloch – SG Heddesheim

Sonntag 04.03.2018, 14:30 Uhr, Olympiahalle Nußloch 

Nussis wollen im Heimspiel gegen Heddesheim Rechnung begleichen

Am kommenden Sonntag steht die Mannschaft von Trainerin Nadine Stienz vor einer großen Aufgabe. Zu Gast ist die SG Heddesheim, die den Nussis als einzige Mannschaft in der Hinrunde Punkte entlockte. Nach einer harzfreien Partie und zahlreichen Fehlwürfen trennte man sich mit einem Unentschieden (24:24). Dabei kassierte man durch die Rückraumspielerin Selina Hammersdorf, die in dieser Partie zwölfmal traf in letzter Minute den Ausgleichstreffer. Die Gäste, die auf Tabellenplatz 5 weilen, zeigen die komplette Saison eine konstante Leistung und sorgten schon für so manche Überraschung. Die Nussis sind bereit für die Revanche und wollen sich die zwei Punkte nicht nehmen lassen. Zur anstehenden Partie meint Trainerin Nadine Stienz: „Wir haben ganz klar unser Augenmerk auf die Rückraumspielerin Selina Hammersdorf gerichtet. Aber wir wollen uns weiterhin auf unser Spiel konzentrieren und die Fehler aus dem Hinspiel vermeiden.“

Dabei sind diese Punkte wichtiger denn je,  um weiterhin im Aufstiegskampf mitwirken zu können. Kommt also am Sonntag um 14:30 in die Olympiahalle nach Nußloch und unterstützt die Nussis.


18.02.2018

Damen - Badenliga 

SG Nußloch - HG Königshofen/Sachsenflur 34:23 (12:10)

SG Damen finden zurück in die Erfolgsspur

Kantersieg über Königshofen/Sachsenflur (34:23)

 

Nach der bitteren Niederlage im Auswärtsspiel gegen Viernheim vor zwei Wochen, hatte die Mannschaft von Trainerin Nadine Strienz genug Zeit um das Spiel zu reflektieren und an den Fehlern zu arbeiten. Es galt für die Nussis zurück in die Erfolgsspur zu finden. Ziel war es, die letzte Partie abzuhaken und nun die gewohnte Leistung abzurufen.

Nach Anpfiff der Samstagabendpartie zeigten sich die Gäste aus Königshofen/Sachsenflur sichtlich motiviert, womit die SG in den ersten 30 Minuten zu kämpfen hatten. So setzten sich die Nussis nach zehn gespielten Minuten nur mit zwei Toren ab. (6:4) Königshofen ließ zunächst nicht nach und glich zwei Minuten später aus und übernahm zwischenzeitlich sogar die Führung. (7:8) Aber die SG Damen spielten mit gewohnter Schnelligkeit den Angriff aus und blieb somit immer dran. Kurz vor Abpfiff der ersten 30 Minuten fanden dann die Schützlinge von Trainerin Nadine Strienz in ihr gewohntes Spiel, weshalb man durch einen schnellen Konter, der von Julia Werle verwandelt wurde eine Halbzeitführung von 12:10 erzielen konnte.

Zurück im Spiel knüpften die Nussis an die letzten Minuten der ersten Halbzeit an. Binnen zwei Minuten war man dreimal erfolgreich, die Gäste hingegen ließen ihre Chancen liegen und gerieten somit in einen fünf Tore Rückstand. (15:10) Der Schlüssel zum Erfolg war auch in dieser Begegnung das schnelle Umschaltspiel der SG, womit Königshofen/Sachsenflur im weiteren Verlauf der Partie immer größere Probleme bekam. Nach 37 Minuten gelang es den Gästen nochmals den Rückstand auf drei Tore verkürzen, was sie aber nicht halten konnten. Mit vielen Kontertoren und Treffern aus dem Rückraum gelang es den Nussis wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden.

Nach einem spielfreien Wochenende trifft man dann im nächsten Heimspiel auf die SG Heddesheim, mit der man nach einem Unentschieden im Hinspiel noch eine Rechnung offen hat.

 

Nußloch spielte mit V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (8), T. Beckenbach (6), M. Gerhardt (5), L. Großmann, M. Joerg (4),  S. Kann,  K. Knoof (3), K. Lemke (2), M. Moll (1), F. Racky (3), K. Ritz, J. Werle (2).

 


16.02.2018

Damen - Badenliga

SG Nußloch - HG Königshofen/Sachsenflur 

Samstag, 17.02.2018, 20:00 Uhr, Olympiahalle in Nußloch

SG Damen gegen die HG Königshofen/ Sachsenflur

Nach der ersten Niederlage der Saison und einem Handball freiem Wochenende, steht die HG Königshofen/Sachsenflur auf dem Programm. Die Gäste weilen momentan auf dem letztem Tabellenplatz. Dabei mussten sie im letzten Spiel gegen die SG Heddesheim eine deftige Heimniederlage hinnehmen (19:29). Gegen Viernheim hingegen, eine Woche zuvor mussten sie sich nur mit einem Tor Unterschied geschlagen geben (27:26). Auch die SG Damen hatten im Hinspiel so ihre Probleme. Im Auswärtsspiel gewann man nur knapp mit einem Tor und konnte nach einem spannenden Spiel zwei Punkte erkämpfen (28:29).

 

Für die Nussis gilt, die Niederlage in Viernheim abzuhaken und mit gewohnter Leistung die bevorstehende Partie anzutreten. Anpfiff ist am Samstag um 20 Uhr in der Olympiahalle in Nußloch.

 

Kommt und unterstützt unsere Mädels, um zurück in die Erfolgsspur zu gelingen.


05.02.2018

Damen - Badenliga

TSV Amiticia Viernheim - SG Nußloch 28:26 (11:10)

SG Damen schaffen es nicht das Ruder umzureißen, verlieren in Viernheim und lassen erstmals doppelt Punkte

Nun hat es auch die SG Damen erwischt. Nach einer umkämpften Partie gelingt es Viernheim die Nuss zu knacken.

 

Verhalten startete die Mannschaft von Trainerin Nadine Strienz in die Sonntagspartie. Man führte trotz dessen nach 10 gespielten Minuten mit zwei Toren(4:6). Der Gastgeber zeigte sich allerdings kämpferisch und legte nach. Es ergab sich ein ständiger Führungswechsel. Vor der Halbzeit schlich sich jedoch die erste Schwächephase der SG ein. Viernheim erzielte durch zwei Treffer den Halbzeitstand von 11:10.

Zurück im Spielgeschehen konnten die Viernheimerinnen ihren Lauf mit drei aufeinander folgenden Treffern zum 14:11 ausweiten. Im weiteren Spielverlauf hatten die Nussis mehrmals die Chance die Partie nochmals zu drehen, dies gelang aber in diesem Spiel nicht. Nicht zuletzt durch die gut aufspielende Stefanie Osada war es, der SG dieses Wochenende verwehrt als Sieger vom Platz zu gehen. Dabei gilt es die Gastgeberinnen zu loben, die über 60 Minuten eine souveräne Leistung boten und verdient den Nussis die Punkte entführten.

Nichts desto trotz muss insbesondere die Mannschaft aus den gemachten Fehlern lernen um sich nach der Faschingspause in gewohnter Form zu präsentieren, sodass sie weiterhin ein Wort bei der Vergabe der Tabellenspitze mitreden können.

 

Nußloch spielte mit V Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (10), T. Beckenbach (5), C. Edler-Mende, M. Fessler, M. Gerhardt (5), L. Großmann, M. Joerg, K. Knoof (2), K. Lemke (2), F. Racky (1), K. Ritz, J. Werle (1).


01.02.2018

Badenliga - Damen

TSV Amiticia 09/06 Viernheim - SG Nußloch (So. 04.02.2018, 15:45 Uhr) 

SG Damen vor schwerer Auswärtspartie

Nussis am Sonntag gegen den TSV Amicitia 06/09 Viernheim

 

Nachdem die SG nach dem Topduell am vergangen Samstag die Tabellenspitze weiter anführt, stehen sie bereits vor der nächsten schweren Aufgabe. Im Hinspiel gewann man das erste Spiel der Saison deutlich vor heimischer Kulisse. (28:19) Viernheim, die mittlerweile einen Trainerwechsel vorgenommen haben, weilen momentan auf Tabellenplatz 8. Mit dem neuen Trainer Matthias Kolander kam frischer Wind in die souveräne Badenligamannschaft. Mit einer Niederlage auswärts gegen Heddesheim (23:20) und einem Sieg vor heimsicher Kulisse gegen Königshofen/Sachsenflur (27:26) startete der TSV in das neue Jahr. Für die Nussis gilt, nach dem erfolgreichen Spiel vergangenes Wochenende in der Spur zu bleiben und sich nicht auf dem Erfolg auszuruhen. Bis zum Ende der Saison ist es noch ein harter Weg und bedeutet viel Arbeit für die Schützlinge der Trainerin Nadine Strienz. 

„Ich bin stolz auf die Mädels aber jetzt müssen wir weiter abliefern sonst nützt uns der Doppelsieg gegen den direkten Verfolger Wiesloch gar nichts.“  Jetzt liegt es in den Händen der SG, weiterhin an der Tabellenspitze der Badenliga zu bleiben.

 

Anpfiff am Sonntag, 15:45 in der Rudolf Harbig Halle in Viernheim. 


28.01.2018

Badenliga - Damen

SG Nußloch - TSG Wiesloch 28:24 (17:10)

Nussis bleiben auch nach Topduell der Badenliga ungeknackt

Nussis bleiben auch nach Topduell der Badenliga ungeknackt

 

Letzte Woche punktete man knapp in Wiesloch, am Samstag wollten das die SG Damen unbedingt wiederholen. Nach nervenaufreibenden 60 Minuten konnten die Nussis, vor einem phantastischen Publikum in der fast vollen Olympiahalle, ihren zweiten Sieg gegen den direkten Konkurrenten die TSG Wiesloch feiern.

 

Extrem konzentriert und top eingestellt starteten die Schützlinge von Trainerin Nadine Strienz in die entscheidende Partie am Samstagabend. So gelang es den Gästen erst nach sechs Minuten den ersten Treffer zu erzielen. Die SG spielte wohl auf und erhöhte die Führung auf 6:1. Kurzerhand griff Trainer Frank Gerbershagen zur grünen Karte. Aus dem Konzept war die Heimmannschaft aber nicht zu bringen. Mit einer dynamischen zweiten Welle, ermöglicht durch die prima haltende Vanessa Dörr, spielte man sich weiter in Schwung. Nach 20 Minuten konnte man durch die glänzend aufgelegte  Michelle Gerhardt auf 11:5 erhöhen. Den Gästen gelang es bis dahin nicht die Nussis zu stoppen, weshalb man mit einer Führung von sieben Toren in die Halbzeitpause ging. (17:10) Zurück im Spiel nahm man sich vor, Wiesloch keineswegs rankommen zu lassen und die Führung weiterhin auszubauen. Aber die Gäste fanden besser in die zweite Hälfte der Partie. Binnen drei Minuten verkürzten die Wieslocherinnen auf einen vier Tore Rückstand (17:13). In das Spiel der SG schlichen sich viele technische Fehler und verworfene Konterbälle der ersten Welle. Die Schwächephase ließ langsam nach und die SG erhöhte wieder auf 20:16. Doch Wiesloch zeigte sich weiterhin kämpferisch und verkürzte nochmals auf ein zwei Tore Rückstand (21:19). Clever holte  Marie Joerg eine Doppelzeitstrafe heraus, sodass die Gäste zehn Minuten vor Schluss nur zu viert auf dem Spielfeld standen. Die Nussis nutzen die Überzahl gekonnt aus und erhöhten wieder auf 22:19. Aber Wiesloch blieb weiterhin dicht auf, sie scheiterten aber in der entscheidenden Phase an Torhüterin  Jaqueline Schnurrpfeil, die die Nussis mit ihren sensationellen Paraden im Spiel hielt. Fünf Minuten vor Schluss ließ sich Felicia Arnold nicht aus dem Konzept bringen, und krönte ihre ausgezeichnete Leistung mit ihrem sechsten Treffer und erhöhte wieder auf eine sechs Tore Führung. Damit war die Messe gelesen, Wiesloch konnte nochmals auf 4 Tore verkürzen, konnte aber die erneute Niederlage nicht verhindern. Getragen von einem fantastischen Publikum holten die Nussis damit einen 3 Punkte Vorsprung in der Tabelle auf ihren ärgsten Verfolger. Nach dem Spiel wurde dieser Sieg gemeinsam mit den Fans gebührend gefeiert. Sie Mannschaft und alle Verantwortlichen bedanken sich hiermit für die phantastische Unterstützung von den Rängen - vielen Dank! 

 

Nußloch spielte mit V. Dörr und J. Schnurpfeil im Tor, F. Arnold (6), T. Beckenbach (6/4), C. Edler-Mende (1), M. Fessler, M. Gerhardt (5), L. Großmann, M. Joerg (2), K. Knoof (1), K. Lemke (4), F. Racky (2), K. Ritz, J. Werle (1).


Nussis wollen Matchball nutzen

Nachdem die SG Damen vergangenes Wochenende im Spitzenspiel der  Badenliga als glücklicher Sieger vom Feld gingen werden die Karten für kommenden Samstag neu gemischt. Auf dem Programm steht das direkte Rückspiel gegen die TSG Wiesloch. Schafft es die Mannschaft von Trainerin Nadine Strienz  den Deckel drauf zu machen und sich für die harte Arbeit über viele Monate zu belohnen?
„Wir haben letztes Wochenende die zwei Punkte nach Nußloch geholt, jetzt tun wir alles dafür, dass sie auch in Nußloch bleiben. Aber es wird ganz schwer für uns“. Letztlich müssen die Nussis nochmals ihre Abwehrleistung und vor allem das Überzahlspiel optimieren, sodass man es Wiesloch so schwer wie möglich macht.
Der Aufruf geht wieder an die SG Fans, kommt am Samstag in die Olympiahalle und unterstützt die Nussis beim Rückspiel gegen die TSG Wiesloch. Lasst uns genauso viel Stimmung machen wie vergangenes Wochenende.
Los geht’s, die SG Mädels freuen sich auf zahlreiche Unterstützung, Anwurf ist am Samstag um 20 Uhr in der Olympiahalle in Nußloch.


SG Damen übernehmen nach Spitzenspiel die Tabellenführung

Nussis gewinnen 26:27 beim Spitzenreiter Wiesloch

 

Nichts für schwache Nerven spielte sich am Samstag in der Stadionhalle in Wiesloch ab. Nußloch fuhr als glücklicher Sieger nach Hause, doch leicht war das keines Wegs.
Das Spitzenspiel der Badenliga nahm wie erwartet ausgeglichen seinen Lauf, wobei die Mannschaft von Trainer Frank Gerbershagen etwas besser in die Partie kam. (2:0) Die SG Damen sichtlich nervös brauchten einige Minuten um sich zu sammeln. Aber nach 10 Minuten erzielte Kreisläuferin Kimberly Knoof das 4:4. Von nun an zeigte sich ein heiß umkämpftes Duell, mal Wiesloch vorne mal die SG. Nach 15 Minuten hatte die Mannschaft von Trainerin Nadine Strienz einen drei Tore Lauf, weshalb Wieslochs Trainer Gerbershagen erstmals zur grünen Karte griff. (7:9) Wiesloch kam danach zum Torwurf und verkürzte auf 8:9. Kurz vor Ablauf der ersten Halbzeit parierten sowohl Wieslochs Torhüterin Katharina Fiala als auch Vanessa Dörr einen 7m was zum 13:14 Pausenstand führte.
In der Halbzeitansprache forderte Trainerin Strienz das Tempospiel hoch zu halten und keinesfalls nachzugeben. Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit glich Wiesloch jedoch sofort aus. Das Angriffsspiel der SG nun geprägt von technischen Fehlern, was Wiesloch sofort bestrafte. Sie übernahmen nach einem Doppelschlag der stark aufspielenden Spielmacherin Lena Striftler sogar die Führung. (16:14) Aber die Nussis zeigten sich weiterhin kämpferisch und fanden dadurch zurück ins Spiel. Nach 40 Minuten glich Michelle Gerhardt aus und Kimberly Knoof erzielte durch eine dynamisch gespielte zweite Welle die Führung. (19:20) Kurz vor Schluss waren die Nussis mit zwei Toren vorne (22:24) aber entschieden war zu diesem Zeitpunkt noch nichts. Wiesloch kam wieder auf ein Tor ran. (24:25) Aber die SG erhielt nach einem Foul einen sieben Meter, den Tara Beckenbach entscheidend traf.  (24:26) Trotz unterzahl gelang es dem Gastgeber erfolgreich abzuschließen somit verkürzten sie wieder auf 25:26.
Eine Minute vor Schluss spielte man die Linksaußenposition sensationell frei und konnte erneut einen  zwei Tore Vorsprung erzielen. Bangen in der Stadionhalle, denn Wiesloch verkürzte erneut. (26:27) Trainerin Strienz legte die Grüne Karte und stellte die Mannschaft für die letzten Sekunden nochmals ein, dennoch  verlor die SG den Ball im letzten Angriff. Aber Katharina Lemke und Felicia Arnold unterbaden das Konterspiel der Gastgeberinnen,  sodass sie zwar mit zwei Minuten vom Feld gestellt wurden, es aber  somit  keine Chance mehr auf einen Abschluss gab.
Trainerin Nadine Strienz sichtlich stolz nach der nervenaufreibenden Partie: „Das war nicht leicht und hätte auch anders ausgehen können, heute gehen wir als Sieger nach Hause. Das heißt noch gar nichts. Ein großes Dankeschön geht an die Zuschauer, die die Stadionhalle zu einer Heimhalle gemacht haben“.
Ein wichtiger Schritt den die SG Damen gemacht haben, bleibt zu hoffen, dass sie nächstes Wochenende im Rückspiel genau da weiter machen, wo sie Samstag aufgehört haben.


Torschützinnen:
Racky(1), Knoof(3), Beckenbach (9/2) Edler-Mende (2), Joerg (2), Arnold (3), Gerhardt (3), Lemke (4), Großmann, Ritz, Werle, Fessler
Tor: Dörr, Schnurpfeil


Handballkracher in der Badenliga

SG Damen gegen Tabellenführer Wiesloch

 

Am Samstag kommt es zum absoluten Derby  in der Badenliga. Die SG Damen sind zu Gast beim Tabellenführer und Nachbarn, der TSG Wiesloch. Mit nur zwei Minuspunkten ist Wiesloch der  Meisterschaftsfavorit Nummer 1. Einzig und allein gegen den TV Brühl patzten sie anfangs der Runde. (26:30)
Dabei trifft man auf eine eingespielte Mannschaft, gespickt mit ehemaligen BHV Auswahlspielerinnen die seit Jahren eine dominierende Rolle in der Badenliga spielen, trainiert von dem Top Coach Frank Gerbershagen. Trainerin Nadine Strienz: „Wiesloch ist eine der souveränsten Mannschaften dieses Jahr, man merkt, dass sie ein eingespieltes Team sind.“
Dabei sind die Nussis in der auswärtigen Halle in der klaren Außenseiterrolle, nichts desto trotz wollen sie über 60 Minuten alles geben und schauen was am Ende möglich ist, man weiß, die TSG Wiesloch muss das Heimderby positiv gestalten um weiterhin Kurs auf die angestrebte Meisterschaft und den damit verbundenen  Aufstieg in die BWOL zu halten.
„Wir sind ganz klar der Außenseiter, wir spielen noch nicht so lange zusammen wie Wiesloch und haben oftmals noch Schwächephasen, die werden von Wiesloch natürlich sofort bestraft“, gibt Strienz zu Protokoll.  Eins ist sicher, für Spannung wird gesorgt sein.
Deswegen geht der Aufruf an die SG Fans, kommt nach Wiesloch und unterstützt die Nussis bei ihrer bis dato schwierigsten Aufgabe der bisherigen Saison. Los geht’s, die SG Mädels freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.


Anpfiff am Samstag um 17 Uhr, in der Stadionhalle in Wiesloch


SG Damen belohnen sich im ersten Spiel des neuen Jahres

Nussis gewinnen 27:33 in Schriesheim

 

Nach der Weihnachtspause waren die SG Damen am Samstag beim Tabellen sechsten in Schriesheim zu Gast. Mit dem Ziel, weiterhin ungeschlagen zu bleiben startete die Mannschaft von Nadine Strienz hellwach und hochkonzentriert in die erste Partie in 2018.
In den ersten Minuten zeigten beide Mannschaften eine ausgeglichene Leistung, bis es der SG nach zehn Minuten gelang sich entscheidend abzusetzen. (3:5)  Mit zahlreichen Tempogegenstößen aber auch einer erfolgreichen zweiten Welle bauten die Nussis den Vorsprung weiter aus. (3:6) Nach 20 Minuten kam der Gastgeber nochmals auf ein Tor ran, aber die SG agierte sofort mit vier schnellen Abschlüssen. (6:11) In die Halbzeitpause ging es mit einem sechs Tore Vorsprung. (9:15)
Mit dem Ziel an die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen startete man mit hoher Entschlossenheit in die nächsten 30 Minuten. Dabei schoss man binnen fünf Minuten fünf Tore und konnte den Spielstand auf eine zehn Tore Führung erhöhen. Die Nussis spielten weiter ein hohes Tempo, womit Schriesheim entscheidende Probleme hatte. Im weiteren Verlauf der Partie fanden die Gastgeberinnen keine entscheidenden Mittel mehr, die Partie nochmal zu kippen. Sie zeigten sich jedoch bis zur letzten Minute kämpferisch. Trainerin Nadine Strienz meint: „Wir waren uns am Ende des Sieges zu sicher, wir müssen in Zukunft bis zum Schluss unsere Leistung konstant durchziehen“.
Trotz allem ein souveräner Sieg  für die Nussis, die über 60 Minuten die Partie dominierte.


Tor:  Dörr, Schnurpfeil
Torschützinnen: Racky (1), Knoof (3), Beckenbach (5/1), Edler-Mende (1), Joerg (7), Werle (2), Arnold (6), Fessler (1), Gerhardt (2), Lemke (5), Großmann, Ritz


Nussis nach Weihnachtspause zurück ins Spielgeschehen

SG Damen gegen den TV Schriesheim

 

Mit dem ersten Auswärtsspiel im neuen Jahr startet die Mannschaft von Trainerin Nadine Strienz gegen den TV Schriesheim .Der Gastgeber steht nach zehn Spielen auf  Tabellenplatz sechs. Mit elf Minuspunkten hält  sich der Gastgeber im sicheren Mittelfeld der Tabelle. Dabei spielten sie vor allem am Anfang der Saison immer wieder erfolgreich und gewannen souverän gegen die Ligakonkurrenten. Auch gegen den Aufstiegskandidaten HG Saase mussten sie sich nur mit einem Tor geschlagen geben. (27:28)  Trainerin Nadine Strienz meint: „Wir müssen an die gute Leistung im letzten Jahr anknüpfen und dürfen Schriesheim nicht unterschätzen. Sie spielen einen guten Handball und sind immer für eine Überraschung gut.“


Die Nussis starteten nach einer kleinen Weihnachtspause vergangene Woche wieder  in den Trainingsalltag und optimierten nochmal Laufwege und Abwehrtheorien. Willensstark und mit hoher Konzentration wollen die SG Damen in den zweiten Teil der Saison starten.


Anpfiff am Samstag, 18 Uhr im Schulzentrum in Schriesheim


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.